U20-Herren müssen in Russland schwere Aufgaben meistern4. Juli 2005

Bundestrainer Chris Fleming vertraut auf die Stärke seines Teams

Vor einer schweren Aufgabe steht die U20-Nationalmannschaft männlich bei der Europameisterschaft vom 8.-17. Juli in Chekov, Region Moskau/Russland. Immerhin ließ sich nach einer generell schwachen EM-Vorbereitung in den letzten beiden Länderspielen ein deutlicher Aufwärtstrend verzeichnen: Gegen Kroatien lieferte sich die DBB-Auswahl ein tolles Spiel und unterlag nur knapp mit 79:87. Einen Tag später schaffte das Team von Bundestrainer Chris Fleming den ersten Sieg (73:61) gegen die Türken.

„Wenn wir bei der Europameisterschaft als Mannschaft auftreten, dann haben wir gute Chancen,“ zeigt sich der Bundestrainer hoffnungsvoll. Dennoch bleiben die Aufgaben schwer: Griechenland dürfte kaum zu bezwingen sein, gehört zu den Topfavoriten. Bei der EM-Vorbereitung präsentierte sich die griechische Auswahl bei einem Turnier in Russland stark. Auch Gegner Lettland ist hoch einzuschätzen, auch wenn dem deutschen Trainerstab bisher wenig Informationen über den lettischen Kader zur Verfügung stehen. Kein ungeschriebenes Blatt sind dagegen die Ukrainer, auf die die deutsche Auswahl bereits in der Vorbereitung traf. 65:60 hieß es nach vierzig Minuten für die „langen“ Osteuropäer.  Das knappe Ergebnis zeigt, dass die Chancen auf einen deutschen Sieg in der Vorrunde alles andere als schlecht stehen.

 Vorgenommen hat sich die U20, den Abstieg aus der A-Liga mit allen Mitteln zu verhindern. Chris Fleming vertraut da voll und ganz auf die Stärke seiner Mannschaft: „Die Jungen sind sehr talentiert. Wir denken von Spiel zu Spiel und dann werden wir sehen, was wir erreichen können.“ Personell sieht es momentan gut aus: Alle Spieler machen sich gesund auf die Reise nach Moskau.

 Der EM-Kader:
Dominik Bahiense de Mello (SOBA 2BA Dragons Rhöndorf), Sebastian Barth (TV Langen), Alex King (Foto, Opel Skyliners/MTV Kronberg), Robert Kulawick (TuS Lichterfelde), Johannes Lange (SOBA 2BA Rhöndorf), Tom Lipke (EWE Baskets Oldenburg), Jermain Raffington (TuS Urspring/TSG Humana Ehingen), Jorge Schmidt (BG 74 Göttingen), Dominik Schneider (TSV Wiesentheid/DJK Würzburg), Flavio Stückemann (SG Braunschweig), Armin Willemsen (TuS Lichterfelde), Philip Zwiener (Bremen Roosters/BTS Neustadt)

 Auf Abruf: Jan-Christian Both (BG 74 Göttingen), Max Weber (GHP Bamberg/Breitengrüßbach)

Weitere News

28. Juli 2017

U18-Mädchen: EM-Kader nominiert

Auf nach Dublin!

27. Juli 2017

U18-Mädels gewinnen erneut

81:72-Sieg vor heimischer Kulisse

27. Juli 2017

DBB-TV trifft Chris Fleming

Sommer-Interview mit dem Bundestrainer