U20-Herren müssen in die Abstiegsrunde10. Juli 2010

54:75-Niederlage gegen Slowenien – Jetzt gegen die Türkei, die Tschechische Republik und die Niederlande
Die deutsche U20-Nationalmannschaft der Herren hat bei der Europameisterschaft in Kroatien ihr drittes Vorrundenspiel verloren und muss damit ab kommenden Montag in die Abstiegsrunde gegen die Türkei, die Tschechische Republik und die Niederlande. Gegen Slowenien unterlag die Mannschaft von Bundestrainer Denis Wucherer mit 54:75 (18:14, 9:24, 15:17, 12:20). Dabei funktionierte der „Gameplan“ nur ein Viertel lang, nämlich viel über die eigenen langen Leute wie Maik Zirbes zu spielen und die Slowenen zu schwierigen Dreiern zu zwingen. Maurice Stuckey dominierte das erste Viertel mit starker Penetration und den richtigen Entscheidungen daraus. Folgerichtig lag die deutsche Mannschaft in Front. Das änderte sich aber im zweiten Spielabschnitt, als Slowenien „aus dem Nichts“ zwei Dreier traf und mit einer 9:0-Serie auf 24:33 davon zog.

Letztlich erholte sich die DBB-Auswahl von diesem Rückstand nicht mehr. Viel zu viele Einzelaktionen in der Offense und kaum noch vernünftige Defense gegen Sloweniens Dreier führten dazu, dass Slowenien die Führung konstant zweistellig behauptete. Dann ging aber noch einmal ein Ruck durch das Wucherer-Team, und Simon Schmitz brachte seine Mannschaft mit zwei erfolgreichen Freiwürfen in Schlagdistanz (51:57, 34. Min.). Als Slowenien wieder schwierige Dreier versenkte, war das aber nicht mehr wettzumachen, und es wurde in den letzten Minuten sogar noch eine deutliche Niederlage für Deutschland.

Deutschland:
Danilo Barthel (USC Heidelberg), TJ di Leo (Temple University, Philadelphia / USA, 1), Felix Engel (ALBA Urspring), Robert Huelsewede (Paderborn Baskets, 3), Erik Land (TSV Tröster Breitengüßbach/Brose Baskets Bamberg), Steven Monse (ALBA Berlin, 9), Simon Schmitz (Science City Jena, 2), Daniel Schmidt (TSV Tröster Breitengüßbach/Brose Baskets Bamberg, 5), Maurice Stuckey (Brose Baskets Bamberg, 13), Akeem Vargas (Iowa Lakes Community College/USA, 6), Jonas Wohlfarth-Bottermann (Telekom Baskets Bonn/ SOBA Dragons Rhöndorf, 6) und Maik Zirbes (TBB Trier, 9).

Weitere News

22. September 2017

Erklärung der FIBA:

"Weltweiter Wettkampf-Kalender wird sich nicht für zwei Euroleague-Spieltage ändern" - Gemeinsames Statement von Deutschland, Griechenland, Italien, Russland, Spanien und der Türkei

21. September 2017

Der EM-Sommer in der 360° Ansicht

Das DBB-Team zum Anfassen nah

20. September 2017

Bundesjugendlager 2017: Leistungsschau der Talente

Rund 200 Spielerinnen und Spieler präsentieren sich