U20-Herren liefern der Türkei wieder ein tolles Spiel24. Juni 2007

500 Zuschauer in Berlin-Kreuzberg
Die deutsche U20-Nationalmannschaft der Herren hat das dritte und damit letzte Länderspiel gegen die Türkei knapp verloren. In der Flatow-Halle in Berlin-Kreuzberg unterlag das Team von Bundestrainer Emir Mutapcic mit 74:81 (9:19, 23:21, 17:17, 25:24). Mit Volldampf begannen die Türken die Partie vor 500 lautstarken Zuschauern – darunter eine ganze Menge Türken, als wollten Sie mit Macht die Niederlage vom Vortag vergessen machen. Die deutsche Auswahl benötigte ein Viertel lang, um mit dem unerhörten Druck der Türken zurechtzukommen. Dann aber holten die deutschen Korbjäger langsam auf und waren in einem intensiv geführten Spiel ein ebenbürtiger Gegner. Doch letztlich reichte es trotz einer positiven Reboundbilanz nicht mehr zum Sieg. Insgesamt machen die drei Spiele gegen die europäische Spitzenmannschaft aus der Türkei Hoffnung für die B-Europameisterschaft, die für die deutsche Mannschaft am Freitag, 6. Juli 2007, mit dem Spiel gegen Montenegro beginnt.

Für Deutschland spielten:
Frieder Diestelhorst (Mitteldeutscher BC, 9), Oskar Faßler (ALBA Berlin/TuS Lichterfelde, 7), Benjamin Fumey (ohne Verein, 9), Tony Granz (POM baskets Jena, 3), Per Günther (Foto, Phoenix Hagen, 6), Sajmen Hauer (Brose Baskets Bamberg/TSV Breitengüßbach, 4), Nikita Khartchenkov (New Yorker Phantoms Braunschweig, 6), Nicolai Simon (ALBA Berlin, 11), Tom Spöler (Bayer Giants Academy, 16), Karsten Tadda (TSV Breitengüßbach, 2), Christpher Niemann (SG Urspringschule, 1), Tim Schwartz (1. FC Kaiserslautern).

Weitere News

23. Oktober 2017

WNBL-Rückblick: Überraschungen und klare Siege

Metropol Girls entscheiden Ruhrpott-Derby im Spitzenspiel für sich

20. Oktober 2017

Wende-Trikotsätze für 20 Mädchenteams

"Come on girls - Let's play Basketball" fördert Mädchenbasketball

20. Oktober 2017

Meldung für Nominierungslehrgänge

Lehrgäng kurz vor Weihnachten in Heidelberg und Bad Blankenburg