U20-Herren bleiben erstklassig!16. Juli 2005

81:65-Erfolg im „Endspiel“ gegen die Ukraine

Die deutsche U20-Herren-Nationalmannschaft hat ihre letzte Chance bei der Europameisterschaft in Chehov/Region Moskau genutzt und den Klassenerhalt in der A-Gruppe geschafft. Nach dem überzeugenden 81:65 (21:20, 23:13, 14:19, 23:13)-Erfolg gegen die Ukraine war das Aufatmen im deutschen Team groß. Nun geht es am frühen Sonntag morgen (7.15 Uhr deutsche Zeit) gegen die Tschechische Republik oder gegen Weißrussland um Platz 13.

Mit großem Willen und hochkonzentriert gingen die deutschen Korbjäger gegen die Ukraine, der man zuvor zwei Mal unterlegen war – zu Werke. Mitentscheidend war die Tatsache, dass die Mannschaft von Bundestrainer Chris Fleming die Zahl der Ballverluste im erträglichen Rahmen halten konnte (10), während der Gegner hier seine Hauptschwäche hatte (25), bedingt durch die aggressive deutsche Verteidigung. Schon nach den ersten beiden Vierteln hatte die DBB-Auswahl einen beruhigenden, zweistelligen Vorsprung erspielt. Der schrumpfte zwar im 3. Viertel etwas, wurde aber im Schlussabschnitt wieder ausgebaut.

Eine echte Mannschaft stand auf dem Parkett: fünf deutsche Spieler punkteten zweistellig, neun der zehn eingesetzten Akteure steuerten Zähler zum Sieg bei. Die Wurfquote aus dem Zweipunktebereich war mit 58,3 Prozent überragend (28/48). Da fiel dann auch nicht so stark ins Gewicht, das die Reboundbilanz gegen den körperlich überlegenen Gegner mit 25:35 verloren ging. Der Jubel und die Erleichterung waren im deutschen Lager nach der Schlussirene dementsprechend groß.

Deutschland:
Dominik Bahiense de Mello (SOBA 2BA Dragons Rhöndorf, 14 Punkte), Sebastian Barth (TV Langen), Alex King (Opel Skyliners/MTV Kronberg, 10), Robert Kulawick (TuS Lichterfelde), Johannes Lange (SOBA 2BA Rhöndorf, 2), Tom Lipke (EWE Baskets Oldenburg), Jermain Raffington (TuS Urspring/TSG Humana Ehingen, 2), Jorge Schmidt (BG 74 Göttingen, 3), Dominik Schneider (TSV Wiesentheid/DJK Würzburg, 2), Flavio Stückemann (SG Braunschweig, 12), Armin Willemsen (Foto, TuS Lichterfelde, 20), Philip Zwiener (Bremen Roosters/BTS Neustadt, 16).

Aktuelle Informationen zur U20-EM auf www.fibaeurope.com

Weitere News

20. Juli 2017

U16-Jungen: deutlicher Sieg gegen Tschechien

Ibrahimgic und sein Team siegen mit 102:31

20. Juli 2017

U20-Herren unterliegen Spanien 61:69

Niederlage im EM-Viertelfinale gegen Titelverteidiger

20. Juli 2017

„Teamplayer gesucht: Engagier Dich!“ in Brandenburg

Engagement im Mittelpunkt