U20-Herren beim Turnier in Douai sieglos11. Juni 2007

Viele wichtige Erfahrungen gesammelt
Die deutsche U20-Nationalmannschaft der Herren ist sieglos vom internationalen Turnier in Douai zurückgekehrt. „Das ist für uns aber kein Problem. Dieses Turnier vereinte die weltbesten U19-Teams sowie die U20 aus Israel und Deutschland. Es ging für uns nicht darum, Spiele auf Sieg zu coachen, sondern im Hinblick auf unsere kommenden Aufgaben viel auszuprobieren. Außerdem waren für uns wichtige Spieler wie Nicolai Simon und Oskar Faßler zeitweise verletzt“, erklärt Bundestrainer Emir Mutapcic die teilweise deftigen Niederlagen, die im einzelnen wie folgt ausfielen: gegen USA U19 88:112 (20:45, 26:28, 25:16, 17:23), gegen Frankreich U19 71:82 (17:15, 20:24, 16:26, 18:19), gegen Israel U20 62:98 (21:23, 14:26, 11:21, 16:28), gegen Australien U19 72:95 (19:31, 14:27, 17:19, 22:18) und gegen Litauen U19 73:86. 

Für Deutschland spielten:
Steffen Behrens (Oldenburger TB, 0 gegen die USA/0 Punkte gegen Frankreich/n.e. gegen Israel/0 Punkte gegen Australien/n.e. gegen Litauen/0 Punkte gesamt), Marco Buljevic (Gießen 46ers, 9/12/11/2/3/37), Oliver Clay (TuS Lichterfelde, 0/2/7/6/12/27), Frieder Diestelhorst (Mitteldeutscher BC, 9/3/n.e./11/7/30), Oskar Faßler (ALBA Berlin/TuS Lichterfelde, 10/5/n.e./n.e./n.e./15), Benjamin Fumey (ohne Verein, 5/18/4/10/4/41), Tony Granz (POM baskets Jena, 2/9/8/2/4/25), Per Günther (Phoenix Hagen, 7/4/n.e./2/3/16), Sajmen Hauer (Brose Baskets Bamberg/TSV Breitengüßbach, n.e./n.e./0/4/0/4), Nikita Khartchenkov (Foto, New Yorker Phantoms Braunschweig, 22/n.e./16/20/17/75), Tim Schwartz (1. FC Kaiserslautern, 7/n.e./1/5/0/13), Nicolai Simon (ALBA Berlin, n.e./14/n.e./n.e./17/31), Tom Spöler (Bayer Giants Academy, 11/4/13/5/6/), Karsten Tadda (TSV Breitengüßbach, 6/0/2/5/n.e./13).

Bundestrainer Emir Mutapcic hat den männlichen U20-Kader für einen Länderspielreise vom 14.-17. Juni 2007 nach Spa/Belgien eingeladen. Folgende Spieler sind nominiert:

Marco Buljevic (Gießen 46ers), Oliver Clay (TuS Lichterfelde), Frieder Diestelhorst (Mitteldeutscher BC), Oskar Faßler (ALBA Berlin/TuS Lichterfelde), Benjamin Fumey (ohne Verein), Tony Granz (POM baskets Jena), Sajmen Hauer (Brose Baskets Bamberg/TSV Breitengüßbach), Nikita Khartchenkov (New Yorker Phantoms Braunschweig), Christopher Niemann (TSG Ehingen/Urspringschule), Tim Schwartz (1. FC Kaiserslautern), Nicolai Simon (ALBA Berlin), Tom Spöler (Bayer Giants Academy), Karsten Tadda (TSV Breitengüßbach).
Auf Abruf:
Per Günther (Phoenix Hagen), Michael Jost (Central Hoops Berlin), Kevin Wysocki (NVV Mönchengladbach Lions), Ziyed Chennoufi (BBV Hagen), Steffen Behrens (Oldenburger TB).
Freigestellt:
Tim Ohlbrecht (Brose Baskets Bamberg/TSV Breitengüßbach).

Länderspieltermine:

Do., 14. Juni, 20.00 Uhr: Deutschland – Belgien (Centre Adeps de Spa)
Fr., 15. Juni, 20.00 Uhr: Deutschland – Belgien (Centre Adeps de Spa)
Sa., 16. Juni, 20.00 Uhr: Deutschland – Belgien (Centre Adeps de Spa)

Weitere News

28. Mai 2017

Noch mehr Jugend-Titelträger

UBC Münster, MTV Kronberg und FC Bayern München triumphieren

28. Mai 2017

Bayern sichert sich NBBL-Titel 2017

FC Bayern München besiegt IBAM im Stadtduell 94:71

28. Mai 2017

ALBA Berlin ist JBBL-Meister 2017

Hauptstädter setzen sich 88:60 gegen Frankfurt durch