U20-Herren: Auch der zweite Test wurde gewonnen4. Juni 2011

Gegen die Tschechen konnte die DBB-Auswahl an die gute Leistung vom Vortag anknüpfen – Heckmann erneut Topscorer mit 18 Punkten

Einen Tag nach der souverän absolvierten Testspielpremiere gegen die Tschechen – Deutschland gewann in Kienbaum mit 82:56 – kam es zum erneuten Treffen mit den Nachbarn aus dem Osten. Auch diese Partie konnte Deutschland vor 450 Zuschauern in Bernau für sich entscheiden – Endstand: 77:54 (22:19, 21:8, 17:10, 17:17). Bundestrainer Frank Menz rotierte erneut, so dass bei dieser Partie Maximilian Kleber, Dennis Ogbe und Maodo Lo nicht ins Spielgeschehen eingriffen.  

Folgende Fünf schickte der Bundestrainer auf das Parkett: Konstantin Klein, Patrick Heckmann, Mathis Mönninghoff, Danilo Barthel und Daniel Theis. Bereits früh in der Partie zeigte sich, dass die DBB-Auswahl erneut das Heft in die Hand nehmen wollte (6:2, 2. Minute). Allerdings konterten die Tschechen ihrerseits mit einem erfolgreichen Dreier (6:5). Mit zwei Dunks in Folge brachte Daniel Theis Deutschland nach vier Minuten wieder mit 12:9 in Führung. Um ein paar Emotionen und das drohende Momentum der Deutschen herunterzufahren, nahm Tschechien eine Auszeit. Diese schien gefruchtet zu haben, denn Tschechien schaffte es Deutschland am Punkten zu hindern, tat es aber ihrerseits und glich zum 14:14 (7. Minute) aus. Nach den ersten zehn Minuten konnte die DBB-Auswahl ein 22:19 für sich verbuchen.

Der zweite Abschnitt begann mit vielen Fehlwürfen auf beiden Seiten, bis schließlich Malte Ziegenhagen mit einem Korbleger das 24:19 (12. Minute) markierte. Auch in der Folge tat sich die deutsche Mannscaft schwer, was das Punkten betraf, weshalb die Tschechen den Rückstand auf 24:23 (15. Minute) verkürzen konnten. Erst zwei erfolgreich verwandelte Freiwürfe von Daniel Theis brachten nach vierminütiger Pause wieder Zählbares für das Team von Bundestrainer Frank Menz. Diese Flaute nahm sich Patrick Heckmann zu Herzen und steuerte schnell vier Punkte zum 29:23 (16. Minute) bei. Auch Mathis Mönninghoff kam jetzt besser in die Partie und versenkte zwei Angriffe in Folge jeweils einen Dreier und sorgte somit für die erste zweistellige Führung (35:23, 17. Minute). Ein ganz starkes zweites Viertel (21:8) gepaart mit drei erfolgreichen Dreiern von Mathis Möninghoff (4/4 3er) bescherte Deutschland eine deutliche 43:27-Führung.

Für die ersten sechs Punkte für die DBB_Auswahl in der zweiten Halbzeit sorgte Patrick Heckmann (49:30, 24. Minute) und steigerte damit sein persönliches Punktekonto auf 16 Zähler. Die deutsche Führung wurde indes immer größer, so dass sie in der 29. Minute ihren Höchstand im dritten Viertel von 24 Punkten (59:35) erreichte.

Bei dem Spielverlauf war die Partie natürlich bereits vor dem vierten Viertel entschieden, weshalb alle Spieler noch einmal Einsatzzeit bekamen und das Ergebnis schlussendlich nur noch verwaltet wurde. Der zweite Test ging, wie schon das erste Aufeinandertreffen, verdient mit 77:54 an Deutschland. 

Bundestrainer Frank Menz: “Nachdem die Tschechen im gestrigen Spiel doch sehr überrascht von unserer Aggressivität waren, haben sie es uns heute besonders in der ersten Halbzeit sehr schwer gemacht. Ich bin wieder überaus zufrieden mit dem gezeigten Einsatz und der damit einhergehenden Verteidigung. Die Offensive ist immer noch verbesserungswürdig, es lässt sich allerdings darauf aufbauen. Sehr gut gefallen hat mir, dass wir Tschechien nur 27 Punkte in der zweiten Halbzeit gestattet haben.”

Für Deutschland spielten:
Danilo Barthel (SG Kirchheim / USC Heidelberg, 4), Patrick Heckmann (ASC Theresianum Mainz/TV Langen, 18), Konstantin Klein (ALBA Berlin), Dennis Kramer (University of San Diego, 6), Mathis Mönnninghoff (Gonzaga University, 16), Joey Ney (ALBA Berlin), Falko Theilig (Eintracht Frankfurt / Deutsche Bank Skyliners, 3), Daniel Theis (Foto, Spot Up Medien Baskets Braunschweig / New Yorker Phantoms Braunschweig, 10), Johannes Voigtmann (Funkwerk Baskets Science City Jena, 3), Malte Ziegenhagen (ALBA Berlin, 4), Michael Kessens (Espoire Cholet/FRA, 11), Jonathan Maier (BSG Ludwigsburg, 2).

Die weiteren Länderspieltermine:
Sonntag, 5. Juni 2011, 12.00 Uhr: Deutschland – Tschechische Republik (Paul-Dinter-Halle, Königs Wusterhausen)

Alle Spiele im Live Score über die DBB-Website

Weitere News

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

30. November 2016

DBB-Damen im Ausland 2016/2017 – Update 5

Degbeon gewinnt Duell gegen Stach - Bär Topscorerin bei Overtime-Niederlage

skuballa_maggie_gerlux_500

29. November 2016

DBB-Herren im Ausland 20016/17: Update 5

Pleiß ist "angekommen" - Schwere Zeiten für Hawks und Mavs

PleissTibor2016Euroleague-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.