Sieg für U20-Herren27. Juni 2015

Nachdem die U20-Herren die ersten drei Partien beim Turgut Atakol Turnier in Istanbul trotz starker kämpferischer Leistungen verloren hatten, folgte heute die Belohnung. Das Team von Bundestrainer Frank Menz gewann gegen die Ukraine mit 77:70 (20:20, 25:21, 10:17, 22:12). Bester Werfer auf deutscher Seite war Andreas Obst mit 15 Punkten. Am morgigen Sonntag steht das letzte Turnier-Spiel an.

Die DBB-Herren starteten hochmotiviert in das Spiel. In der Starting Five standen Ismet Akpinar (Foto), Jonas Grof, Andreas Obst, Maximilian Ugrai und Christian Sengfelder, der frisch aus den USA eingereist war. Den Anfang für das deutsche Team machte Ismet Akpinar mit drei Punkten, woraufhin die Gegner nachzogen und es zunächst überholten (3:7). Das ließen die Deutschen jedoch nicht auf sich sitzen und erkämpften sich mithilfe von Mayr und Obst die 12:8-Führung nach fünf Minuten Spielzeit. Dizdarevic und Obst vergrößerten zum 16:8. Anschließend folgte jedoch eine Aufholjagd der Ukrainer, die Deutschland gerade so mit einem Unentschieden (20:20) zum Ende des ersten Viertels abwenden konnte.

Die ersten Punkte im zweiten Viertel gingen an die Ukraine, worauf Obst unmittelbar konterte. Nach zwei getroffenen Freiwürfen der Gegner war es erneut Obst, der durch einen Dreier die Führung zurückeroberte (25:24). Auch darauf hatten die Gegner zunächst eine Antwort parat und überholten das DBB-Team erneut. Akpinar und Dizdarevic erkämpften schließlich zur Hälfte des Viertels die 34:31-Führung, woraufhin Taylor drei Punkte nachlegte (37:31). Erneut setzte die gegnerische Mannschaft zur Aufholjagd an, doch diesmal gelang es den Deutschen noch besser dagegenzuhalten und sie gingen schließlich mit 45:41 in die Halbzeit.

Wieder waren es die Ukrainer, die zu Beginn der zweiten Halbzeit die ersten Punkte holten. Nach zwei Punkten von Akpinar (47:43) rückten sie mit einem Drei-Punkte-Wurf auf 46:47 heran. Insbesondere jetzt zeigten die beiden Mannschaften, dass es ein Spiel auf Augenhöhe war: Sobald die Ukraine punktete, hatte Deutschland eine Antwort parat. Nachdem die Hälfte des dritten Viertels vergangen war, stand es 51:48 für die DBB-Herren. Als nur noch eine Minute zu spielen war, waren die Teams wieder gleichauf (55:55). Jedoch setzten sich dann die Gegner mit einem getroffenen Drei-Punkte-Wurf etwas ab (55:58).

Das Schlussviertel läuteten die Ukrainer mit zwei Punkten, die deren 60:55-Führung brachten, ein. Doch die ING-DiBa-Korbjäger zeigten sich weiterhin kämpferisch. Sengfelder und Grof glichen schließlich zum 60:60 aus – so war die Partie bei acht verbleibenden Spielminuten erneut komplett offen. Dank zwei Drei-Punkte-Würfen von Andreas Obst lagen die Deutschen nach fünf Minuten knapp mit 66:65 vorne. Taylor und Sengfelder vergrößerten den Vorsprung schließlich auf 71:65. Nach zwei weiteren Punkten von Akpinar kamen die Ukrainer gefährlich nahe an die Deutschen heran (73:70). Doch diese wollten ihren Sieg auf keinen Fall mehr aus den Händen geben: Akpinar und Grof konnten jeweils noch zwei Punkte für Deutschland machen und die Mannschaft ließ keine Punkte mehr für die Gegner zu. Letztendlich gewannen die deutschen U20-Herren mit 77:70 und wurden somit für ihren Kampfgeist der letzten Tage belohnt.

Bundestrainer Frank Menz zeigte sich nach dem Spiel sehr erfreut: „Das Team hat auf diesem Turnier sehr gute Leistungen gezeigt, konnte jedoch bisher leider keinen Sieg holen. Diesmal wurden die Spieler für ihre Arbeit belohnt, was auch für das Selbstbewusstsein sehr wichtig war. Erneut haben wir gegen eine Mannschaft der europäischen Spitze gespielt und konnten insbesondere dank der besseren Wurfquote, die uns zu Beginn des Turniers Probleme bereitetet hatte, gewinnen. Und auch die wechselnde Verteidigung hat das Team heute wirklich gut gelöst. Zudem hat Christian Sengfelder einen sehr guten Einstand gegeben. Ich bin mit der Leistung der Mannschaft überaus zufrieden und freue mich natürlich, dass wir dieses Mal gewinnen konnten.“

Für Deutschland spielten:
Mahir Agva (Team Ehingen Urspring, WALTER Tigers Tübingen, 5 Punkte), Ismet Akpinar (ALBA Berlin, 12), Constantin Ebert (s. Oliver Baskets), Joschka Ferner (ratiopharm akademie ulm/Weißenhorn Youngstars), Jonas Grof (Phoenix Hagen/Iserlohn Kangaroos, 6), Daniel Mayr (FC Bayern München, 10), Lukas Meisner (Druff! Baskets Braunschweig/University of Columbia, 3), Andreas Obst (Brose Baskets Bike-Cafe Messingschlager Baunach, 15), Maximilian Ugrai (s. Oliver Baskets, 4 / 13 Rebounds), Christian Sengfelder (Fordham University, 8), David Taylor (University of Pacific, 10), Dino Dizdarevic (BCM Bauna/Brose Baskets Bamberg, 4).

Weitere News

28. Juli 2016

U16-Mädchen wahren weiße Weste gegen Belgien

Knapper Sieg - Morgen erneutes Duell in Leverkusen

U16wHuddle500x500

28. Juli 2016

Bonga und Herkenhoff bei Basketball without Borders

Europe Camp vom 7.-10. September 2016 in Helsinki

Bonga-Herkenhoff2016-500

28. Juli 2016

DBB-Herren: Erster Test gegen die Ukraine

Team brennt dem Auftaktspiel entgegen

FlemingChris2015vsSRB-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.