Noch viel Arbeit für U20-Herren26. Juni 2006

Zwei Niederlagen gegen Ungarn
Der deutschen U20-Nationalmannschaft männlich steht nach zwei Testspielniederlagen in Tata/Ungarn gegen Ungarn vor der EM vom m14.-23. Juli 2006 in Izmir noch viel Arbeit bevor. Spiel 1 wurde mit 55:64 (21:18, 12:14, 6:12, 16:20) verloren, Spiel 2 mit 66:69 (14:9, 22:15, 8:20, 22:25). Vor allem die Schwächen beim Rebound notierte sich Bundestrainer Emir Mutapcic. In beiden Spielen wurde unter den Körben nicht genügend zugegriffen. Auch gelang es besonders in der ersten Partie kaum leichte Punkte zu erzielen. Positiv hervorzuheben ist die Defense, die in Spiel 1 über weite Strecken des Spieles und in Spiel 2 in der ersten Hälfte stimmte. Topscorer in Partie 1 waren Jannik Freese (Foto, 14 Punkte) und Leo Niebuhr (10), während in Partie 2 Johannes Lischka (19) und Jan-Christian Both (12) am erfolgreichsten punkteten.

Für Deutschland spielten:
Jan-Christian Both (BG 74 Göttingen), Yannick Evans (Oldenburger TB/EWE Baskets Oldenburg), Jannik Freese (BS/Energy Braunschweig/SG Braunschweig), Tobias Grauel (TuS Lichterfelde), Marius Huth (TuS Lichterfelde), Patrick Horstmann (SG Urspringschule), Konstantin Karamatskos (USC Freiburg), Oliver Komarek (USC Heidelberg/Post SG Mannheim), Robert Kulawick (TuS Lichterfelde/ALBA Berlin), Tom Lipke (BS/Energy Braunschweig/SG Braunschweig), Johannes Lischka (TV Lich), Leo Niebuhr (BS/Energy Braunschweig/SG Braunschweig), Achmadscha Zazai (SG Braunschweig).

Weitere News

22. September 2017

Erklärung der FIBA:

"Weltweiter Wettkampf-Kalender wird sich nicht für zwei Euroleague-Spieltage ändern" - Gemeinsames Statement von Deutschland, Griechenland, Italien, Russland, Spanien und der Türkei

21. September 2017

Der EM-Sommer in der 360° Ansicht

Das DBB-Team zum Anfassen nah

20. September 2017

Bundesjugendlager 2017: Leistungsschau der Talente

Rund 200 Spielerinnen und Spieler präsentieren sich