Niederlage für U20-Herren gegen die Türkei25. Juli 2008

Durch 24 Turnover den Gegner stark gemacht

Die U20-Herren des Deutschen Basketball Bundes haben ihr Testspiel gegen die Türkei verloren. Anders als bei den Heimspielen in Deutschland, die alle drei sehr offen waren und erst in den Schlussminuten entschieden wurden, setzte es gestern eine deutliche Niederlage für die DBB-Junioren.

Beim 55:77 (9:20, 15:19, 18:20, 13:18) fanden die deutschen Basketballer erneut nicht in die Partei und verloren das erste Viertel deutlich mit 9:20. Doch auch im weiteren Spielverlauf fanden die Spieler von DBB-Bundestrainer Emir Mutapcic nur selten ein Mittel gegen die aggressiv verteidigenden Türken. Am Ende des Spiels standen 24 Turnover für die Basketball-Herren zu Buche – zu viel um ein Spiel drehen zu können.
Immer wieder kamen die türkischen Nachwuchskräfte zu einfachen Punkten per Fast Break, die ihnen die deutschen Spieler durch ihre Ballverluste im Spielaufbau ermöglichten.

Für Deutschland spielten:
Lucca Staiger (Iowa State University, 7), Kevin Schaffartzik (RSV Eintracht Stahnsdorf, 1), Elias Harris (BIS Speyer, 2), Oskar Faßler (ALBA Berlin, 4), Tom Spöler (Foto, Bayer Giants Leverkusen, 9), Robin Benzing (TV 1862 Langen, 2), Robert Oehle (digibu Baskets/Benslips Baskets Salzkotten, 3), Tibor Pleiß (Köln 99ers) Philipp Heyden (EnBW Ludwigsburg/Kirchheim Knights, 7), Per Günther (Ratiopharm Ulm, 6), Karsten Tadda (Brose Baskets Bamberg/TSV Breitengrüßbach, 5), Philip Noch (SUM Baskets Braunschweig), Philipp Schwethelm (Köln 99ers, 6), Ziyed Chennoufi (ohne Verein, 3).

Weitere News

28. Juli 2017

DBB-Damen siegen gegen Litauen

Knapper 81:79-Erfolg im Testspiel

28. Juli 2017

U18-Mädchen: EM-Kader nominiert

Auf nach Dublin!

27. Juli 2017

U18-Mädels gewinnen erneut

81:72-Sieg vor heimischer Kulisse