Emir Mutapcic übernimmt U20-Herren19. Dezember 2005

DBB verpflichtet Spitzencoach

Die männliche U20-Nationalmannschaft des Deutschen Basketball Bundes hat einen neuen Bundestrainer. Emir „Muki“ Mutapcic (Foto) übernimmt die Mannschaft, die bisher von Chris Fleming (Artland Dragons) betreut wurde, ab sofort und war schon beim U20 Try Out vom 16.-18. Dezember in Frankfurt a.M mit dabei.

Chris Fleming musste die U20-Herren aufgrund seines künftig erweiterten Aufgabenfeldes bei den Artland Dragons abgeben. „Die Belastung wäre einfach zu groß, auch in den Sommermonaten. Ich bleibe dem DBB aber eng verbunden und wünsche Muki mit der Mannschaft viel Erfolg“, so der BBL-Coach.

Mit Emir Mutapcic kommt ein echter „Talentschmied“ zum DBB. Der 45-Jährige (27.05.1960) entwickelte gemeinsam mit Svetislav Pesic und Burkhardt Prigge das überaus erfolgreiche Nachwuchskonzept des TuS Lichterfelde. „Durch seine Hände“ als Trainer gingen dort eine Vielzahl der aktuellen deutschen Nationalspieler (u.a. Ademola Okulaja, Nino Garris, Mithat Demirel, Sven Schultze). Diese große Erfahrung im Training und Umgang mit Nachwuchstalenten bringt „Muki“ nun in die Entwicklung der U20-Nationalmannschaft ein.

Emir Mutapcic kam 1991 als 120-facher jugoslawischer Nationalspieler (u.a. 1984 Olympia-Bronze und 1986 WM-Bronze) zu ALBA Berlin. Dort spielte er zwei Jahre, ehe er – zunächst als Spielertrainer – die Trainerlaufbahn beim TuS Lichterfelde einschlug. Im Sommer 2000 wurde Mutapcic Headcoach bei ALBA Berlin, gewann dort drei Deutsche Meistertitel (2001, 2002, 2003) und errang zwei Deutsche Pokalsiege (2002, 2003). Anfang 2005 wurde er von Henrik Rödl als Headcoach abgelöst. Seitdem hat er sich bei Coach Clinics und zahlreichen Hospitationen intensiv auf die Fortsetzung seiner Trainerkarriere vorbereitet.

„Ich freue mich sehr auf die Herausforderung, das U20-Team zur Europameisterschaft zu führen und einen Beitrag zur Entwicklung der Talente auf ihrem Weg zur Spitze leisten zu können“, so der neue Bundestrainer. Die U20-Nationalmannschaft tritt vom 14.-23. Juli 2006 bei der Europameisterschaft in Izmir/Türkei an.

 

Weitere News

19. Oktober 2017

Gleim und Eichberger erhalten Trainer-Diplom

Erfolgreicher Abschluss des dreijährigen Studiengangs

19. Oktober 2017

WNBL-Vorschau: Richtungsweisender Spieltag

Erste Tendenzen werden sich abzeichnen

18. Oktober 2017

DBB-Damen im Ausland 2017/18 – Update 1

Romy Bär führt Montpellier in die Euroleague