Deutschland siegt gegen die Ukraine18. Juli 2009

75:62-Erfolg für U20-Herren – Rödl-Team zeigt starke Leistung
Im letzten Vorrundenspiel haben die deutschen U20-Herren gegen die Ukraine mit 75: 62 (22:21, 21:17, 21:11, 11: 13) gewonnen. Die DBB-Herren von Bundestrainer Henrik Rödl zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung und großen Charakter ob der unglücklichen und knappen Niederlagen in den letzten beiden Tagen. Die Begegnung war für beide Mannschaften unerheblich für die finale Platzierung in der Gruppe, da sowohl die Ukraine als Gruppenerster, als auch Deutschland als Gruppenvierter bereits gestern feststanden.

Für Deutschland eröffnete Maurice Stuckey die Partie mit vier in Folge und läutete damit die starke Anfangsphase der DBB-Herren ein, die nach Punkten von Tibor Pleiß und Philip Schwethelm (Foto) auf 8:0 erhöhten. Deutschland ließ sich die beiden bitteren Niederlagen der Vortage nicht anmerken und spielte seine Stärken in der Offensive, auch ohne den bisherigen Topscorer der Mannschaft Robin Benzing, souverän aus. Neben Benzing schonte Bundestrainer Rödl auch die Leistungsträger Bastian Doreth und Elias Harris. Stattdessen punktete Andreas Seiferth und bediente dann Schwethelm, der zum 13:3 (4. Min.) aus der Distanz traf. Die Ukraine kam nach anfänglichen Schwierigkeiten nun besser in die Begegnung, dennoch behielten die starken ING-DiBa-Korbjäger zur Viertelpause mit 22:21 die Oberhand.

Erneut war es Stuckey, der für Deutschland den Spielabschnitt eröffnete. Seine Punkte wurden von Jonas Wohlfahrt-Bottermann und Thomas Schoeps zum 29:23 (12. Min.) ergänzt. Die Ukraine ließ sich aber nicht abschütteln und kam erneut stark zurück. Schoeps traf seinen zweiten Dreier zum 32:32-Ausgleich. Nach sechs Punkten für die Gruppenersten aus der Ukraine in Folge war es nun an der deutschen Mannschaft, zurückzuschlagen: Schoeps, Pleiß und Schwethelm eroberten für die charakterstarken DBB-Herren die Führung zurück (39:38, 18. Min.). Kai Barth markierte mit seinen Punkten den 43:38-Halbzeitstand.

Auch nach dem Seitenwechsel diktierten die ING-DiBa-Korbjäger das Geschehen und behaupteten nun die Führung. Ein weiterer Schoeps-Dreier und Punkte von Thierno Agne sicherten den 59:48-Zwischenstand drei Minuten vor dem Ende des dritten Spielabschnitts. Stefan Schmidt und Stuckey rundeten die gute Leistung der deutschen Mannschaft in diesem Viertel mit ihren Punkten zur deutlichen 64:49-Führung vor dem Schlussviertel ab.

In den letzten zehn Minuten war die Mannschaft von Bundestrainer Henrik Rödl die aktivere und korbgefährlichere Mannschaft. Fünf Minuten vor dem Ende der Begegnung nach den Treffern von Seiferth zum 73:56 war die Vorentscheidung zu Gunsten des DBB-Teams gefallen. Am Ende setzte sich Deutschland deutlich mit 75:62 gegen die Ukraine durch und zeigt sich damit bereit für die Abstiegsrunde, die am Montag beginnt.

Für Deutschland spielten:

Thierno Agne (TSG Erdgas Ehingen Urspringschule, 2 Punkte / 3 Rebounds, 1 Assist), Kai Barth (TV 1862 Langen, 7 / 2 / 1), Robin Benzing (ratiopharm Ulm), Bastian Doreth (Franken Hexer), Elias Harris (BIS Baskets Speyer), Tibor Pleiß (Köln 99ers, 6 / 4 / 3), Stefan Schmidt (BBC Bayreuth, 3 / 2 / 1), Thomas Schoeps (ALBA Berlin, 17 / 3 / -), Philipp Schwethelm (Köln 99ers,18 / 9 / 2), Andreas Seiferth (ALBA Berlin, 10 / 2 / 2), Maurice Stuckey (Brose Baskets Bamberg / TSV Breitengüßbach, 11 / 4 / 2) und Jonas Wohlfahrt-Bottermann (SOBA Dragons Rhöndorf / Telekom Baskets Bonn, 1 / – / -).

Weitere News

26. Mai 2017

DBB trauert um Andreas Dienst

NBV-Präsident plötzlich verstorben

26. Mai 2017

Der Nachwuchs sucht seine Meister

NBBL/JBBL-TOP4 am Wochenende in Frankfurt

26. Mai 2017

Alles auf dem Schirm

Halbfinale in der easycreditBBL