3. EM-Niederlage für U20-Herren10. Juli 2005

Gegen die Ukraine bis fünf Minuten vor dem Ende geführt

Die deutsche U20-Herren-Nationalmannschaft hat ihren ersten Erfolg bei der Europameisterschaft in Chehov/Region Moskau nur knapp verpasst. Gegen die Ukraine unterlag man mit 63:71 (13:16, 15:18, 15:12, 20:25). Dabei konnte die deutsche Mannschaft fünf Minuten vor dem Ende nach Punkten von Dominik Bahiense de Mello sogar noch eine 53:50-Führung behaupten, ehe die Ukraine letztlich durch viele erfolgreiche Freiwürfe gewann.

Letztlich machten dem deutschen Team erneut zwei Schwächephasen den Garaus. Nach dem 23:18 durch Philipp Zwiener in der 13. Minute erzielte die Ukraine die nächsten elf Punkte zum 23:29 (17. Min.). 0:10 aus deutscher Sicht hieß es nach besagter letzter Führung bis zum 53:60 (37. Min.). Schwache Wurfquoten und eine katastrophale Freiwurfbilanz (11/24, 46 Prozent) waren weitere Faktoren für die Niederlage. Am Dienstag beginnt die Runde um die Plätze 9-16.

Deutschland:
Dominik Bahiense de Mello (SOBA 2BA Dragons Rhöndorf, 15 Punkte), Sebastian Barth (TV Langen, 6), Alex King (Foto, Opel Skyliners/MTV Kronberg, 12), Robert Kulawick (TuS Lichterfelde), Johannes Lange (SOBA 2BA Rhöndorf, 2), Tom Lipke (EWE Baskets Oldenburg), Jermain Raffington (TuS Urspring/TSG Humana Ehingen, 1), Jorge Schmidt (BG 74 Göttingen, 6), Dominik Schneider (TSV Wiesentheid/DJK Würzburg), Flavio Stückemann (SG Braunschweig, 10), Armin Willemsen (TuS Lichterfelde, 4), Philip Zwiener (Bremen Roosters/BTS Neustadt, 7).

Aktuelle Informationen zur U20-EM auf www.fibaeurope.com

Weitere News

29. Mai 2017

DBB-TV: Schröder freut sich auf deutsches Feeling

Pressekonferenz mit Dennis Schröder

29. Mai 2017

Pressekonferenz mit Dennis Schröder

Nationalspieler spricht über Atlanta, die Nationalmannschaft und seine Wurzeln

28. Mai 2017

Noch mehr Jugend-Titelträger

UBC Münster, MTV Kronberg und FC Bayern München triumphieren