U20-Damen unterliegen der Türkei20. Juni 2007

Zu viele Ballverluste und zu schwache Wurfquote
Die deutsche U20-Nationalmannschaft der Damen hat das erste Spiel beim internationalen Turnier in Istanbul gegen Gastgeber Türkei mit 61:64 (18:12, 14:16, 16:19, 13:17) verloren. Besonders die schwache Wurfquote (gesamt 24/67 = 36 Prozent, Dreier 6/15 = 40 Prozent, Freiwürfe 7/15 = 47 Prozent) und die 24 Ballverluste (Türkei 15) taten der Mannschaft von Bundestrainerin Aleksandra Kojic weh. Da die Türkinnen aber auch sehr schwach trafen (29 Prozent) und noch dazu schlechter reboundeten (46:37 für Deutschland), entwickelte sich ein enges Spiel, das erst in der letzten Minute entschieden wurde. Erstmals in diesem Sommer wirkte Anna-Christina Görg (Foto) im deutschen Team mit.

Für Deutschland spielten:
Romy Bär (Basketgirls Chemnitz, 17 Punkte), Nadine Grieb (ASC Theresianum Mainz, 2/11 Rebounds), Franziska Höre (USC Freiburg), Lea Mersch (evo NB Oberhausen, 7), Tanja Schäffner (TuS Jena), Lina Schiffer (BBZ Leverkusen/SVU Opladen), Katharina Schnitzler (ASC Theresianum Mainz), Margret Skuballa (BG Dorsen, 18/12 Rebounds), Birte Thimm (evo NB Oberhausen), Mirijam Unger (TSV Nördlingen, 6), Anna-Christine Görg (ohne Verein, 9/9 Rebounds), Claudia Scholz (SG Towers Speyer-Schifferstadt, 2). 

Die weiteren Spiele in Istanbul:

Mittwoch, 20. Juni 2007, 17.00 Uhr: Deutschland – Russland
Donnerstag, 21. Juni 2007, 17.00 Uhr: Deutschland – Bulgarien

Weitere News

24. Mai 2017

Trauer um Jacky Knerr

Basketball-Urgestein verstorben

24. Mai 2017

„“Nationalmannschaft zu altem Glanz zurückführen“

Akeem Vargas im Interview