U20-Damen stehen im Viertelfinale!15. Juli 2009

Gajewski-Team gewinnt gegen Italien – Im Viertelfinale wahrscheinlich gegen Russland
Die U20-Damen stehen im Viertelfinale! Die U20-Damen des Deutschen Basketball Bundes setzten sich mit 77:56 (17:21, 16:9, 15:17, 29:9) gegen die italienische Auswahl durch und sicherten damit den Viertelfinaleinzug. Das Team von Bundestrainerin Julia Gajewski lieferte eine geschlossene Mannschaftsleistung ab und spielte erneut ein sensationelles Schlussviertel. Am Freitag trifft die deutsche Mannschaft im Viertelfinale höchstwahrscheinlich auf Russland. 

Im ersten Spielabschnitt begann Deutschland stark mit einem 6:0 Lauf der ING-DiBa-Korbjägerinnen. Svenja Greunke (Foto FIBA Europe) und Julia Trogele trafen für die DBB-Damen. Die Italienerinnen ließen sich jedoch nicht beirren und glichen in der fünften Spielminute zum 8:8 aus. Nur eine Minute später eroberte Italien zum ersten Mal die Führung. Das DBB-Team glich in der neunten Minute wieder zum 13:13 aus, konnte allerdings nicht verhindern, dass die italienische Mannschaft direkt wieder nachlegte. Deutschland ging mit einem knappen Rückstand (17:21) in den zweiten Spielabschnitt.

Im zweiten Viertel konnte die DBB-Auswahl dann wieder in Führung gehen (24:21, 12. Min.), musste jedoch hart kämpfen um diese nicht wieder zu verlieren. Im weiteren Verlauf gab es auf beiden Seiten viele Fehlwürfe und Ballverluste, bis dann die Italienerinnen mit Freiwürfen wieder aufschließen konnten (25:26, 17. Min.). Die DBB-Damen ließen sich jedoch nicht beeindrucken und gingen nach vier Punkten von Stina Barnert mit 33:30 in die Halbzeit.

Mit einem 6:0-Lauf starteten die DBB-Damen in den dritten Spielabschnitt und führten nach Punkten von Hanna Mügge erstmals zweistellig mit 43:33 (23. Min). Danach erzielten die Italienerinnen allerdings sieben unbeantwortete Punkte in Folge, sodass die Begegnung beinahe wieder ausgeglichen war (43:40, 27. Min.). Nach Punkten von Anna-Lisa Rexroth und einem Drei-Punkt-Spiel von Wiebke Bruns war Deutschland wieder auf 48:40 enteilt. Italien nahm eine Auszeit, um den Spielfluss der deutschen Mannschaft zu unterbrechen. Mit Erfolg: erneut gelangen den Südeuropäerinnen sieben Punkte in Folge und vor dem Schlussviertel war die Partie wieder ausgeglichen (48:47).

Zu Beginn der letzten zehn Minuten blieb die Begegnung ausgeglichen und die Führung wechselte stetig. Fünf Minuten vor Schluss traf Trogele zum 58:56 für Deutschland, doch diese knappe Führung würde nicht für den Einzug ins Viertelfinale reichen. Die U20-Damen setzten also alles auf eine Karte. Die Italienerinnen mussten in der Schlussphase der spannenden Partie auf ihre Topscorerin Cilini verzichten, die mit fünf Fouls das Feld verlassen musste. Wagner traf vier Mal nervenstark von der Freiwurflinie, Trogele und Prötzig markierten wichtige Würfe – Deutschland führte deutlich mit 68:56. Die DBB-Damen bauten mit Tempobasketball dieses Ergebnis sogar noch weiter aus, sodass sie durch den 77:56-Erfolg noch Gruppendritter wurden. 

Am Freitag spielen die ING-DiBa-Korbjägerinnen um 19.45 Uhr im Viertelfinale gegen Russland.

Für Deutschland spielten:

Stina Barnert (TV 1870 Saarlouis Royals, 13 Punkte, 2 Rebounds, 4 Assists), Wiebke Bruns (evo NB Oberhausen, 5 / 4 / 1), Nelli Dietrich (Rhein-Main Baskets, – / 1 / -), Stefanie Grigoleit (SV Halle Lions, Rotenburg/Scheeßel), Svenja Greunke (Rhein-Main Baskets, 17 / 8 / 3), Hanna Mügge (Bradley University/USA, 3 / 1 / 1), Nadja Prötzig (TSV Wasserburg, 11 / 6 / 3), Leonie Prudent (BBZ Leverkusen/SV Union Opladen, 5 / 5 / -), Anna-Lisa Rexroth (Rhein-Main Baskets, 2 / 3 / -), Antje Skorsetz (TuS Jena), Julia Trogele (Penn State University/USA, 13 / 9 / 1) und Stephanie Wagner (Rhein-Main Baskets, 8 / 1 / 0).

Weitere News

22. Juni 2017

3×3 U18-Mädchen zur WM

FIBA 3x3 U18 World Cup 2017 vom 26. Juni - 4. Juli 2017 in Chengdu/China

22. Juni 2017

13 neue B-Trainerinnen und B-Trainer

Sonderlehrgang im Olympia-Stützpunkt Rhein-Neckar in Heidelberg

22. Juni 2017

3. dezentrales DBB-Minifestival

Große Begeisterung am Leistungsstützpunkt in Grünberg