U20-Damen starten mit Sieg in EM9. Juli 2009

Deutschland schlägt die Ukraine mit 74:70 – Morgen gegen die Türkei

Die U20-Damen des Deutschen Basketball Bundes haben ihr Auftaktspiel bei der Europameisterschaft in Polen mit 74:70 (23:13, 10:18, 18:18, 23:21) gegen die Ukraine gewonnen. Die deutsche Mannschaft lieferte eine geschlossene Mannschaftsleistung ab, bei der Svenja Greunke, Stina Barnert und Julia Trogele herausragten. Bereits morgen steht für die DBB-Damen das nächste Spiel auf dem Programm; um 15.15 Uhr spielt Deutschland gegen die Türkei.

Die Mannschaft von Bundestrainerin Julia Gajewski startete gut in die Partie und ging schnell mit 5:2 in Führung (3. Min.). Auch nach der Auszeit der ukrainischen Trainerin blieb Deutschland die spielbestimmende Mannschaft: Julia Trogele und Stina Barnert führten Deutschland zur 12:2-Führung nach fünf Spielminuten. Leonie Prudent (Foto) traf für die ING-DiBa-Korbjägerinnen, ehe die Ukrainerinnen eine starke Phase hatten und auf 16:10 verkürzten. Gajewski nahm eine Auszeit, um den Spielfluss der Ukraine zu unterbrechen. Mit Erfolg: zur Pause hatten sich die DBB-Damen nach Punkten von Nadja Prötzig und Svenja Greunke wieder auf 23:13 abgesetzt.

Die Ukraine startete mit acht unbeantworteten Punkten in die zweiten zehn Minuten, die das DBB-Team in Bedrängnis brachten. Nun entwickelte sich ein offenes Spiel zwischen den beiden hart kämpfenden Mannschaften, die sich nichts schenkten. In der 16. Spielminute ging die Ukraine erstmals in durch einen Dreier von der starken Bovykina in Führung. Deutschland haderte jetzt immer mehr mit ihren Würfen, zudem häuften sich die Fehler im Spielaufbau. Doch das Gajewski-Team blieb stets gefährlich und konnte sich zur Halbzeit die knappe 33:31-Führung zurückkämpfen.

Deutschland startete zu Beginn des dritten Spielabschnitts mit einem 7:1-Lauf, der nach Barnerts Drei-Punkt-Spiel die 40:32-Führung für die DBB-Damen bedeutete. Obwohl die Ukrainerinnen alles versuchten, blieb die deutsche Mannschaft deutlich in Führung und hatte immer eine Antwort parat. Nach Punkten von Barnert und Bruns führte Deutschland in der 27. Spielminute mit 45:39. Doch die Ukraine steckte nicht auf und verkürzte erneut. Vor dem Beginn des Schlussviertels führte Deutschland nur noch knapp mit 51:49.

Mit schnellen Punkten von Hanna Mügge und Stefanie Grigoleit begann das vierte Viertel verheißungsvoll für das deutsche Team. Für die Ukraine kam in dieser Phase des Spiels nur noch Samburska zu Punkten, während bei den ING-DiBa-Korbjägern die Last auf mehrere Schultern verteilt war. Beim Stand von 59:55 nahm die Bundestrainerin eine Auszeit, um ihre Mannschaft auf die Schlussphase einzustimmen. Grigoleit und Greunke nahmen sich die Worte von Gajewski besonders zu Herzen und sorgten für das 67:61 drei Minuten vor Ende der Begegnung. Fünf Punkte in Folge von der Ukraine machten das Spiel noch einmal richtig spannend. Gajewski brachte Trogele zurück ins Spiel, die zuvor wegen vier Fouls auf der Bank saß, nun aber mit zwei verwandelten Feiwürfen wichtige Punkte beisteuerte. An eben dieser Freiwurflinie wurde das Spiel auch zu Gunsten der deutschen Mannschaft entschieden: Barnert und Prötzig zeigten Nervenstärke und sicherten so den 74:70-Auftaktsieg.

Morgen spielt die deutsche Mannschaft gegen die Türkei, die ihr Auftaktspiel gegen die starken Spanierinnen mit 50:76 verloren.

Für Deutschland spielten:

Stina Barnert (TV 1870 Saarlouis Royals, 14 Punkte, 1 Rebound, 1 Assist), Wiebke Bruns (evo NB Oberhausen, 4 / 1 / -), Nelli Dietrich (Rhein-Main Baskets, 2 / 3 / 2), Stefanie Grigoleit (SV Halle Lions, Rotenburg/Scheeßel, 8 / 5 / -), Svenja Greunke (Rhein-Main Baskets, 18 / 10 / -), Hanna Mügge (Bradley University/USA, 4 / 1 / -), Nadja Prötzig (TSV Wasserburg, 8 / 6 / 3), Leonie Prudent (BBZ Leverkusen/SV Union Opladen, 5 / 8 / -), Anna-Lisa Rexroth (Rhein-Main Baskets), Antje Skorsetz (TuS Jena), Julia Trogele (Penn State University/USA, 11 / 9 / -) und Stephanie Wagner (Rhein-Main Baskets).

Weitere News

29. März 2017

DBB-Trainertableau steht

EuroBasket, Universiade, Damen-EM-Quali, eine WM, sechs EMs und zwei U15-Turniere stehen auf dem Programm

DBB-Logoaufgrau-500

29. März 2017

Dem Krebs einen Korb geben

BASKETBALL AID unterstützt in Kooperation mit dem TSC Mainz, den FRAPORT SKYLINERS und dem Theresianum Mainz das Sportprogramm im Tennis- und Basketball für die Mainzer Kinderkrebsstation

Basketball Aid KörbegegenKrebs-500

29. März 2017

Coach Clinic mit Cornia, Mienack und Szittya

Im Rahmen des WNBL TOP4 in Wolfenbüttel

Cornia_2_500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.