U20-Damen starten in B-Europameisterschaft15. August 2012

Als letztes Nachwuchsteam des Deutschen Basketball Bundes steigen die U20-Damen von Bundestrainer Harald Janson (Foto) in den internationalen Vergleich ein. Vom 16.-26. August kämpft die DBB-Auswahl bei der B-EM im tschechischen Klatovy gegen acht Konkurrenten um den Aufstieg in die A-Gruppe.

Die Chance, den Aufstieg in die A-Gruppe zu schaffen, war selten so groß wie in diesem Jahr. Lediglich neun Mannschaften treten in Tschechien an, von denen drei Teams nach zehn Tagen den Aufstieg feiern dürfen. Somit starten die ING-DiBa-Korbjägerinnen, wie jede andere Mannschaft auch, in Gruppe A und treffen auf Rumänien, Griechenland, Belgien, Bulgarien, Israel, Ungarn, Tschechien und die Schweiz. Der Modus ist denkbar einfach: Jeder spielt einmal gegen Jeden und die ersten drei Teams in der Abschlusstabelle steigen auf.

Einen Blick auf die Stärken der jeweiligen Teams, oder ein ausgegebenes Ziel, kann DBB-Bundestrainer Janson dabei noch nicht formulieren: „Da bin ich unvoreingenommen, das ist vielleicht auch ein Vorteil, denn meistens gibt es doch große Überraschungen. Belgien als U18-Europameister von 2011 wird eine starke Mannschaft stellen, was wir in zwei Testspielen gesehen haben. Wie stark die Tschechinnen sein können, haben wir auch bei unseren Testspielen in Kienbaum erlebt. Wir müssen natürlich den Anspruch haben, gegen die Schweiz zu gewinnen, aber jetzt über die anderen Teams zu spekulieren macht wenig Sinn.“

Auch beim Blick auf ein mögliches Ziel bei der B-Europameisterschaft hält sich Bundestrainer Harald Janson bedeckt: „Ich messe das Team nicht an dem abschließenden Ergebnis, sondern an jedem einzelnen Training, daran, wie wir unser Potenzial abrufen können, und wie wir jeden Tag etwas besser werden. Wenn wir mit großer Energie arbeiten und diese dann auch aufs Feld bringen können, dann bin ich fest davon überzeugt, dass die Ergebnisse automatisch kommen.“

Für Deutschland spielen:
Julia Gaudermann (Bender Baskets Grünberg), Janna Graf (Yale University/USA), Sonja Greinacher (Gonzaga University/USA), Nicola Happel (Bender Baskets Grünberg / BC Pharmaserv Marburg), Inken Henningsen (SV Halle Lions), Laura Hebecker (SV Halle Lions), Anna Heise (SV Halle Lions), Julia Kohlmann (SV Hale Lions), Finja Schaake (Bender Baskets Grünberg / BC Pharmaserv Marburg), Judith Schmidt (Chemcats Chemnitz), Christina Schnorr (Chemcats Chemnitz) und Daniela Vogel (ASV Moabit Berlin).

Auf Abruf: Lena Gohlisch (Berlin Baskets), Ramona Tews (Herner TC) und Caroline Van der Velde (BBZ Opladen)

Begleitet wird das Team von Bundestrainer Harald Janson, den Co-Trainern Heiko Czach und Rüdiger Wichote, Physiotherapeutin Nicole Vogel, Teambetreuerin Navina Pertz, den Ärzten Dr. Daniel Hensler und Dr. Stephan Lorenz (im Wechsel), Delegationsschiedsrichter Nebojsa Kovacevic und Delegationsleiter Dr. Martin Dornhoff.

Termine während der B-Europameisterschaft:
Donnerstag, 16. August, 13.30 Uhr: Deutschland – Rumänien
Freitag, 17. August, 20.15 Uhr: Deutschland – Schweiz
Montag, 20. August, 20.15 Uhr: Deutschland – Griechenland
Dienstag, 21. August, 20.15 Uhr: Deutschland – Belgien
Mittwoch, 22. August, 15.45 Uhr: Deutschland – Israel
Freitag, 24. August, 15.45 Uhr: Deutschland – Ungarn
Samstag, 25. August, 18 Uhr: Deutschland – Tschechien
Sonntag, 26. August, 13.30 Uhr: Deutschland – Bulgarien

Weitere News

10. Dezember 2016

FIBA Jugend-EMs 2017 ausgelost

Silber-Mädchen erwischen schwierige, aber machbare Gruppe

fiba_logo_500

9. Dezember 2016

Abschlusslehrgang der U18-Jungen

DBB-TV mit Isaac Bonga

BongaIsaac2015EM-500

8. Dezember 2016

Erfolgreiche Nationalmannschaft

Spitzen von DBB und easyCredit BBL verständigen sich auf Bündelung der Kräfte und Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs

DBB BBL Logos-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.