U20-Damen: Schuss vor den Bug zur rechten Zeit4. Juli 2006

Misslungene EM-Generalprobe: 57:67-Niederlage gegen die Niederlande
Die deutsche U20-Nationalmannschaft der Damen hat ihre Generalprobe für die am Freitag beginnende Europameisterschaft in Sopron/Ungarn verpatzt. Im letzten Testspiel verlor die Mannschaft von Bundestrainerin Aleksandra Kojic in Oberhausen gegen die Niederlande mit 57:67 (23:22, 12:20, 4:15, 18:10). 300 Zuschauer in der brütend heißen Sporthalle Ost vermissten bei der deutschen Mannschaft die Bereitschaft, den Kampf anzunehmen und den Sieg zu wollen. Besonders an der eigenen Dreipunktelinie wurden den Gästen viel zu viel Freiraum gelassen, den diese zu acht erfolgreichen Würfen von jenseits der 6,25m-Linie nutzten.

„Das war ein Schuss vor den Bug zur rechten Zeit“, befand Team-Manager Jochen Buschke anschließend, „jetzt gehen wir gewarnt in das erste EM-Spiel am Freitag gegen Belgien.“ Nach zwei katastrophalen Vierteln 2 und 3 kämpfte sich die deutsche Mannschaft im Schlussabschnitt noch etwas heran, konnte das Spiel aber nicht mehr drehen. Nur äußerst mäßige Wurfquoten (31 Prozent aus dem Feld) wurden notiert, sechs Mal ließen sich die deutschen Mädchen blocken. Die Reboundbilanz wurde zwar gewonnen (33:32), aber zu viele Turnover (19:17) verzeichnet.

Deutschland:
Karla Babica (St. Francis New York, USA, nicht eingesetzt), Romy Bär (Basketgirls Chemnitz, 16), Jessica Feike (evo NB Oberhausen, 7), Anna-Christine Görg (BG Dorsten, 13), Nadine Grieb (ASC Theresianum Mainz, n.e.), Karolin Holtz (SV Halle, 3), Katrin Hübner (SV Halle, 2), Lea Mersch (evo NB Oberhausen, 3), Laura Rahn (SC Rist Wedel, 2), Pia Schiffer (evo NB Oberhausen, 3), Margret Skuballa (Foto, BG Dorsten, 8), Birte Thimm (evo NB Oberhausen, n.e.).

Weitere News

28. Mai 2017

Noch mehr Jugend-Titelträger

UBC Münster, MTV Kronberg und FC Bayern München triumphieren

28. Mai 2017

Bayern sichert sich NBBL-Titel 2017

FC Bayern München besiegt IBAM im Stadtduell 94:71

28. Mai 2017

ALBA Berlin ist JBBL-Meister 2017

Hauptstädter setzen sich 88:60 gegen Frankfurt durch