U20-Damen schaffen Klassenerhalt!17. Juli 2008

Nervenaufreibender Sieg über Bulgarien

Die U20-Damen des Deutschen Basketball Bundes haben durch einen verdienten 74:68 (15:16, 23:17, 18:19, 18:16)-Erfolg über Bulgarien den Klassenerhalt in der A-Division gesichert. Nach einem spannenden Spiel feierten die deutschen Juniorinnen ihre engagierte Leistung, die von hoher Intensität in der Vertedigung geprägt war, und so zum zweiten Sieg innerhalb von drei Tagen führte.

Die Spielerinnen von DBB-Bundestrainerin Julia Gajewski erwischten den besseren Start, gingen schnell 4:0 in Führung (2. Min.) und blieben in den ersten zehn Minuten der Partie stetig in Front. In der Schlusssekunden des Anfangsviertels traf Todorova zur ersten Führung für Bulgarien (16:15).

Im zweiten Viertel hatten sich die DBB-Damen durch die Punkte von Nadine Prötzig zum 31:25 (16. Min.) erstmals deutlicher abgesetzt. Doch Bulgarien blieb immer brandgefährlich und verhinderte, dass die deutschen Basketballerinnen in dieser Phase vorentscheidend davonziehen konnten. Zur Halbzeit führte Deutschland, angeführt von der erneut stark aufspielenden Julia Trogele, mit 38:35.

Doch den Klassenerhalt gesichert hatten die Schützlingen von Gajewski damit noch lange nicht: Bulgarien erwieß sich als der erwartet schwere Gegner; aggressiv in der Verteidigung und mit starkem Zug zum Korb machten sie den deutschen Damen das Leben schwer. Im dritten Spielabschnitt wechselte die Führung ständig und es entwickelte sich ein offenes Spiel. Beide Mannschaften wollten nun die Vorentscheidung und den Klassenerhalt schon heute sichern. So führte Deutschland vor dem letzten Spielabschnitt nur knapp mit 56:52.

In den ersten fünf Minuten des viertel Viertels schenkten sich beide Mannschaften nichts und blieben Kopf-an-Kopf. Nach einer kurzen Schwächephase traf Peteva per Dreier zur 64:63-Führung für Bulgarien, wonach DBB-Bundestrainerin Gajewski sofort eine Auszeit nahm. Ihre Ansprache an die U20-Damen war von Erfolg gekrönt: Mirijam Unger schloss den 8:0-Lauf mit einem sauberen Wurf ab. Eine Minute vor Schluss stand es 72:64 für Deutschland. Doch das Ende der Partie sollte nichts für schwache Nerven werden: Bulgarien kam in der 40 Sekunden vor Spielende noch einmal auf vier Punkte heran. Zudem mussten die DBB-Juniorinnen in der Schlussphase auf Tina Menz verzichten, die bis dato ein super Spiel für Deutschland gemacht hatte und 13 Punkte erzielte. Bulgarien brachte jedoch keinen konstruktiven Angriff mehr zu Stande, Nicole Dietz (Foto) traf noch einmal für Deutschland und der Rest ging im kollektiven Freudentaumel der U20-Damen unter. Bei den DBB-Juniorinnen überzeugtem beim 74:68-Sieg neben Trogele und Menz (beide 13 Punkte) auch Nadine Prötzig, die elf Punkte markierte.

Für Deutschland spielten:
Tanja Schäffner (TuS Jena), Hanna Mügge (Hopkins Royals/USA, 1), Nadja Prötzig (SV Halle, 11), Nicole Dietz (SV Halle, 9), Wiebke Bruns (evo NB Oberhausen, 7), Anna-Lisa Rexroth (TV Hofheim, 5), Maria Neufurth (ASC Theresianum Mainz), Tina Menz (TuS Jena, 13), Jaqueline Fatsawo (TV Langen, 7), Ireti Amojo (Berlin Baskets, 2), Mirijam Unger (ohne Verein, 6) und Julia Trogele (Penn State/USA, 13 Punkte/15 Rebounds)

Weitere Informationen rund um die U20-Damen finden Sie auf der Turnierhomepage.

Weitere News

16. Januar 2017

WNBL-Rückblick: Girls Baskets, Bamberg und Osnabrück die “Serientäter”

Karabatova einen Block am "triple double" vorbei

WNBL2017OSCStrozykJennyvsMetropol-500

14. Januar 2017

Allstars: Knapper Sieg für die Internationals

MVP Philipp Schwethelm - Ryan Thompson bester 3er-Schütze - Brian Butler gewinnt Dunking Contest

KleberMaxi2017Allstar2-500

14. Januar 2017

NBBL Allstar Game 2017 – Süden siegt

MVP Arnoldas Kulboka

NBBL ALLSTAR2017-2-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.