U20-Damen rehabilitieren sich14. Juni 2010

76:64-Erfolg zum Abschluss der Länderspielserie gegen die Niederlande

Den deutschen U20-Damen ist die Wiedergutmachung nach der Schmach vom gestrigen Tage gelungen. Im dritten Testsspiel gegen die Niederlande in Oberhausen erspielte die Mannschaft von Bundestrainer Bastian Wernthaler einen 76:64 (19:10, 14:13, 16:17, 27:24)-Erfolg und machte die 38:73-Niederlage vergessen. Vor allem in der Defensive wurde die taktische Umstellung sehr gut umgesetzt.

Deutschland
Leonie Bleker (evo NB Oberhausen, 2), Svenja Brunckhorst (TSV 1880 Wasserburg, 7), Wiebke Bruns (evo NB Oberhausen, 7), Mara Greunke (Rhein Main Baskets / TV Langen), Raphaela Jochimczyk (TG Ladybaskets Würzburg / TV Marktheidenfeld), Emina Karic (Foto, Herner TC, 16), Pia Mankertz (RIST SCALA Ladybaskets / SC Alstertal-Langenhorn, 6), Jenny Menz (TuS Jena Burgaupark Ladybaskets, 10), Astrid Ramcke (SCALA RIST Ladybaskets, dnp), Anna-Lisa Rexroth (Rhein Main Baskets / TV Hofheim, 8), Anastasia Riabchenko (MTV 1879 München), Stephanie Wagner (Rhein Main Baskets / TV Langen, 18).

Weitere News

16. August 2017

Universiadeteam gut in Taipeh angekommen

Universiade-Auftakt Sonntag gegen Hongkong

16. August 2017

Bittere Niederlage für U16-Jungen

DBB-Nachwuchs verliert mit 61:68 gegen Estland

16. August 2017

DBB-Herren: Gegner im Fokus – Russland

Mannschaftliche Geschlossenheit