U20-Damen müssen weiter zittern15. Juli 2011

41:58-Niederlage gegen die Slowakische Republik in der EM-Relegationsrunde setzt das Scheidhauer-Team wieder unter Druck
Die deutsche U20-Damen-Nationalmannschaft muss bei der Europameisterschaft in Novi Sad/Serbien weiter um den Verbleib in der A-Gruppe bangen. Nach der heutigen 41:58 (11:12, 2:11, 12:12, 16:23)-Niederlage gegen die Slowakische Republik ist die Ausgangsposition vor den beiden abschließenden Spielen gegen Weißrussland und Rumänien unverändert ernst. Um sicher zu gehen, müssen beide Partien gewonnen werden. Bereits das erste Spiel der Relegationsrunde hatten die ING-DiBa-Korbjägerinnen gegen die Slowakei mit 46:55 verloren

Weitere News

17. Januar 2018

DBB-Damen im Ausland 2017/2018 – Update 12

Double double für Gülich und Degbeon - Greinacher immer besser

17. Januar 2018

Jetzt bewerben: 5.000 Euro für vorbildliche Talentförderung

50 Vereine werden mit dem „Grünen Band“ ausgezeichnet

17. Januar 2018

DBB: Zweite Auflage des Schulsportsymposiums

6. Mai 2018 in Frankfurt a.M. - Jetzt anmelden