U20-Damen müssen weiter zittern15. Juli 2011

41:58-Niederlage gegen die Slowakische Republik in der EM-Relegationsrunde setzt das Scheidhauer-Team wieder unter Druck
Die deutsche U20-Damen-Nationalmannschaft muss bei der Europameisterschaft in Novi Sad/Serbien weiter um den Verbleib in der A-Gruppe bangen. Nach der heutigen 41:58 (11:12, 2:11, 12:12, 16:23)-Niederlage gegen die Slowakische Republik ist die Ausgangsposition vor den beiden abschließenden Spielen gegen Weißrussland und Rumänien unverändert ernst. Um sicher zu gehen, müssen beide Partien gewonnen werden. Bereits das erste Spiel der Relegationsrunde hatten die ING-DiBa-Korbjägerinnen gegen die Slowakei mit 46:55 verloren

Weitere News

21. August 2017

Universiadeteam holt nächsten Sieg

83:58-Erfolg gegen Norwegen

20. August 2017

Supercup 2017: Russland unterliegt Polen

1. Serbien; 2. Polen; 3. Deutschland; 4. Russland

20. August 2017

Supercup 2017: Serbien holt den Titel

Deutschland unterliegt mit 56:87