U20-Damen kämpfen gegen den Abstieg3. Juli 2005

Zwei weitere Niederlagen in der EM-Vorrunde
Die deutsche U20-Damen-Nationalmannschaft bleibt bei der Europameisterschaft in Brno/Tschechische Republik weiter sieglos. Zum Abschluss der EM-Vorrunde setzte es Niederlagen gegen Russland (51:62) und Polen (48:78). Damit spielt das Team von Bundestrainerin Aleksandra Kojic ab Dienstag um die Ränge 9-16 und damit gegen den Abstieg. Die beiden letztplatzierten Teams müssen in die B-Gruppe absteigen.

„Unsere Mannschaft war über die gesamte Spielzeit ein ebenbürtiger Gegner. Gegen die vermeidlich schwächeren Gegner müssen wir in den kommenden Spielen an diese Leistung anknüpfen. Leider passen wir uns immer dem Gegner an. Zwar hat das Team Potenzial, aber es nützt nichts, wenn wir es in den entscheidenden Spielen nicht abrufen. Noch haben wir Zeit es endlich zu beweisen“, lautete der Kommentar von Aleksandra Kojic nach der Niederlage gegen die hochfavorisierten Russinnen. Bis fünf Minuten vor dem Ende der Partie lag eine große Überraschung durchaus in der Luft (47:51), dann aber setzte sich der Gegner durch.

Zum Spiel gegen Polen fielen Team-Manager Jochen Buschke nur zwei Worte ein: „Katastrophale Leistung!“ Gegen den vermeintlich schwächsten Gegner der Vorrunde wurden die DBB-Korbjägerinnen in den ersten beiden Vierteln kalt erwischt (8:26, 7:17). Da halfen ach die ausgeglichenen Viertel 3 und 4 gegen nun einen Gang zurückschaltende Polinnen nichts mehr. 34 Ballverluste, ein Reboundverhältnis von 27:37, eine Trefferquote von 24,2 Prozent aus dem 2-Punkte-Bereich… alles keine Werte, um ein Spiel auf diesem Niveau gewinnen zu können. Auch Bundestrainerin Aleks Kojic fand nach der dritten Niederlage deutliche Worte:“Das war eine katastrophale Leistung, die jeden weiteren Kommentar überflüssig macht!“

Es spielten:
Sarah Austmann (BG 74 Göttingen, 17 Punkte gegen Russland/12 Punkte gegen Polen/29 Punkte gesamt), Katja Bavendamm (Foto, University New York, 7/4/11), Emily Doharty (SC Rist Wedel, 2/0/2), Jessica Feike (NB Oberhausen, 0/2/2), Jessica Höötmann (Hagener SV, 9/11/20), Ana-Maria Kammer ( TV Hofheim, 2/0/2), Lisa Koop (BC Marburg, 0/2/2), Dana Penno (University El Paso, 9/7/16), Bianca Steidle (KuSG Leimen, 0/2/2), Barbara Wagner (KuSG Leimen, 0/0/0), Sandra Weber (TV Hofheim, 5/8/13), Esther Bleise (TV Hofheim, n.e./0/0).

Weitere News

20. Oktober 2017

Wende-Trikotsätze für 20 Mädchenteams

"Come on girls - Let's play Basketball" fördert Mädchenbasketball

20. Oktober 2017

Meldung für Nominierungslehrgänge

Lehrgäng kurz vor Weihnachten in Heidelberg und Bad Blankenburg

19. Oktober 2017

Gleim und Eichberger erhalten Trainer-Diplom

Erfolgreicher Abschluss des dreijährigen Studiengangs