U20-Damen halten die A-Gruppe!7. Juli 2005

Klarer Erfolg gegen Finnland – Bei der EM jetzt um die Plätze 9-12
Die deutsche U20-Damen-Nationalmannschaft hat bei der Europameisterschaft in Brno/Tschechische Republik mit einem klaren Erfolg gegen Finnland letzte Zweifel an einem Verbleib in der A-Gruppe ausgeräumt. Nach dem 80:63 (16:12, 18:19, 23:13, 23:19) spielen die Korbjägerinnen von Bundestrainerin Aleksandra Kojic jetzt um die Plätze 9-12.

Schon vor dem Spiel entspannten sich die deutschen Mienen, denn durch den Erfolg Ungarns gegen Rumänien häte man sich sogar eine Niederlage mit 21 Punkten Differenz erlauben können. Dennoch wollte die DBB-Auswahl das Spiel unbedingt gewinnen. Und dieser Wille war trotz zahlreicher Fehler (23 Ballverluste) während des gesamten Spieles spürbar. Aggressiv beim Rebound (48:30!) und in der Verteidigung (9 Steals) agierten die Deutschen. Im 3. Viertel wurden die Weichen dann eindeutig auf Sieg gestellt. Erstmals bei der EM punkteten fünf deutsche Spielerinnen zweistellig, dazu war Katja Bavendam mit zehn Rebounds wie schon gegen Rumänien erneut die „Herrscherin“ unter den Körben.

Es spielten:
Sarah Austmann (BG 74 Göttingen, 16 Punkte), Katja Bavendamm (Foto, University New York, 12), Esther Bleise (TV Hofheim), Emily Doharty (SC Rist Wedel, 4), Jessica Feike (NB Oberhausen, 3), Jessica Höötmann (Hagener SV, 15), Ana-Maria Kammer (TV Hofheim), Lisa Koop (BC Marburg), Dana Penno (University El Paso, 14), Bianca Steidle (KuSG Leimen, 3), Barbara Wagner (KuSG Leimen), Sandra Weber (BC Marburg, 13).

Weitere News

28. Mai 2017

Noch mehr Jugend-Titelträger

UBC Münster, MTV Kronberg und FC Bayern München triumphieren

28. Mai 2017

Bayern sichert sich NBBL-Titel 2017

FC Bayern München besiegt IBAM im Stadtduell 94:71

28. Mai 2017

ALBA Berlin ist JBBL-Meister 2017

Hauptstädter setzen sich 88:60 gegen Frankfurt durch