U20-Damen gewinnen gegen Bulgarien24. Juli 2010

85:53-Sieg des Wernthaler-Teams – Klassenerhalt noch nicht hundertprozentig gesichert
Die deutsche U20-Nationalmannschaft hat nach dem souverän herausgespielten 85:53 (21:7, 14:14, 26:16, 26:14)-Erfolg über Bulgarien allerbeste Chancen auf den Klassenerhalt in der A-Division. Die Mannschaft von Bundestrainer Bastian Wernthaler muss allerdings noch die Ergebnisse der verbleibenden Spiele abwarten, um absolute Gewissheit zu haben. Beste Werferinnen im heutigen Spiel gegen Bulgarien waren Anna-Lisa Rexroth mit 16 Punkten und Stephanie Wagner (Foto) sowie Sarah-Marie Frankenberger mit jeweils 15 Punkten.

In den ersten Spielminuten entwickelte sich zunächst ein offenes Spiel zwischen den beiden um den Abstieg kämpfenden Teams (6:5. 4. Min.). Dann jedoch legten die DBB-Damen los und erarbeiteten sich mit einem 10:0-Lauf einen wichtigen  Vorsprung (16:5). Deutschland dominierte fortan das Spielgeschehen und baute dank der Punkte von Wiebke Bruns und Stephanie Wagner seine Führung weiter aus. Jenny Menz’ Sprungwurf kurz vor Schluss beendete ein tolles erstes Viertel der deutschen Mannschaft (21:7)

Menz war es auch, die den zweiten Spielabschnitt für Deutschland eröffnete. Bulgarien kam jedoch jetzt besser ins Spiel und ließ die DBB-Damen nicht weiter davon ziehen. Als Dencheva auf 15:27 (16. Min.) verkürzte, nahm Bundestrainer Wernthaler eine Auszeit, um seiner Mannschaft vor allem offensiv wieder Selbstbewußtsein zu geben. Die Maßnahme fruchtete vor allem bei Anna-Lisa Rextroth, die mit fünf Punkten in Serie den Vorsprung der ING-DiBa-Korbjägerinnen wieder ausbaute. Die Freude über Manckertz erfolgreichen Dreipunktwurf wurde kurz vor dem Seitenwechsel zwar durch vier schnelle Punkte der Bulgarinnen getrübt, dennoch gingen die deutschen Damen mit einer deutlichen Führung in die Halbzeit (35:21).

Dem in der ersten Halbzeit offensiv starken Duo Bruns und Wagner gelangen auch nach dem Seitenwechsel die ersten Punkte für Deutschland (41:21, 22. Min.). Auch Rexroth war ‘on fire’ und sorgte mit zwei Distanzwürfen für hängende Köpfe der Bulgarinnen, die kein Mittel gegen die starke Offensive der deutschen Mannschaft hatte. Das DBB-Team überzeugte aber auch durch engagierte Verteidigung, die Bulgarien ein ums andere Mal zu Ballverlusten zwang. Deutschland dominierte die Begegnung in allen Bereichen und hatte sich vor Beginn des Schlussviertels bereits vorentscheidend abgesetzt (61:37).

Bundestrainer Wernthaler gab allen Spielerinnen in seinem Kader im Schlussviertel Spielzeit, was nichts an der Dominanz des DBB-Teams veränderte. Die U20-Nationalmannschaft des Deutschen Basketball Bundes setzte sich am Ende ungefährdet mit 85:53 gegen Bulgarien durch und hat damit allerbeste Chancen, den Verbleib in der A-Division zu schaffen. Abhängig ist dieser noch von dem Spiel Schwedens gegen Rumänien und gegebenenfalls den morgigen Partien.

Für Deutschland spielten:
Anastasia Riabchenko (MTV 1879 München, 6), Stephanie Wagner (Rhein Main Baskets / TV Langen, 15), Svenja Brunckhorst (TSV 1880 Wasserburg, 3), Julia Schindler (Eisvögel USC Freiburg, 2), Pia Mankertz (SCALA RIST Ladybaskets, 6), Raphaela Jochimczyk (TG Ladybaskets Würzburg / TV Marktheidenfeld), Anna-Lisa Rexroth (Rhein Main Baskets / TV Hofheim, 16), Jenny Menz (TuS Jena Burgaupark Ladybaskets, 4), Wiebke Bruns (evo NB Oberhausen, 10), Mara Greunke (Rhein Main Baskets / TV Langen), Astrid Ramcke (SCALA RIST Ladybaskets, 8), Sarah-Marie Frankenberger (Rhein Main Baskets / Bender Baskets Grünberg, 15).

Weitere Informationen und Statistiken unter www.fibaeurope-u20women.com

Weitere News

10. Dezember 2016

FIBA Jugend-EMs 2017 ausgelost

Silber-Mädchen erwischen schwierige, aber machbare Gruppe

fiba_logo_500

9. Dezember 2016

Abschlusslehrgang der U18-Jungen

DBB-TV mit Isaac Bonga

BongaIsaac2015EM-500

8. Dezember 2016

Erfolgreiche Nationalmannschaft

Spitzen von DBB und easyCredit BBL verständigen sich auf Bündelung der Kräfte und Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs

DBB BBL Logos-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.