U20-Damen deklassieren Rumänien7. Juli 2005

Heute gegen Finnland kann Abstieg endgültig vermieden werden

Endlich! Die deutsche U20-Damen-Nationalmannschaft hat sich bei der Europameisterschaft in Brno/Tschechische Republik mit einem deutlichen 80:55 (15:15, 24:13, 19:17, 22:10)-Erfolg gegen Rumänien der gröbsten Abstiegssorgen entledigt. Mit einem Sieg gegen Finnland am heutigen Donnerstag kann die Mannschaft von Bundestrainerin Aleksandra Kojic alles klar machen und den Platz in der A-Gruppe sichern.

Bis Mitte des 2. Viertels verlief das Spiel gegen Rumänien ausgeglichen (26:22), ehe die deutschen Korbjägerinnen um die überragende Katja Bavendam (Foto) schon bis zum Seitenwechsel einen deutlichen Vorsprung herausspielten. Spätestens im Schlussviertel machte die DBB-Auswahl dann „den Sack zu“ und feierte den ersten EM-Erfolg, dem gegen Finnland ein weiterer folgen soll. Aleksandra Kojic nach dem Spiel: „Endlich hat das Team den Gameplan umgesetzt und vor allem beherzt konzentriert verteidigt und gereboundet. Das war die Grundlage für die gute Teamleistung . Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Katja Bavendam (22 Pkt & 19 Rb).Jetzt haben wir es in der Hand, im Spiel gegen Finnland alles klar zu machen.“

Es spielten:
Sarah Austmann (BG 74 Göttingen, 12), Katja Bavendamm (University New York, 22), Emily Doharty (SC Rist Wedel, 3), Jessica Feike (NB Oberhausen), Jessica Höötmann (Hagener SV, 16), Ana-Maria Kammer (TV Hofheim, 8), Lisa Koop (BC Marburg), Dana Penno (University El Paso, 5), Sandra Weber (TV Hofheim, 14).

Weitere News

20. Juli 2017

U16-Jungen: deutlicher Sieg gegen Tschechien

Ibrahimgic und sein Team siegen mit 102:31

20. Juli 2017

U20-Herren unterliegen Spanien 61:69

Niederlage im EM-Viertelfinale gegen Titelverteidiger

20. Juli 2017

„Teamplayer gesucht: Engagier Dich!“ in Brandenburg

Engagement im Mittelpunkt