U20-Damen besiegen Israel deutlich22. August 2012

Die deutschen U20-Damen sind bei der B-Europameisterschaft in Klatovy, Tschechische Republik, zurück auf der Siegerstraße. Gegen Israel fand das Team von DBB-Bundestrainer Harald Janson die Freude an der eigenen Offensive wieder und gewann deutlich mit 93:73 (27:20, 27:27, 25:9, 14:17). Finja Schaake war erneut mit 25 Punkten die erfolgreichste deutsche Werferin.

Beide Teams begannen die Partie mit einer Reihe von Fehlwürfen. Doch Laura Hebecker und Sonja Greinacher fanden am schnellsten ihren Wurf und sorgten nach drei Minuten für die 5:2-Führung. Der Knoten schien geplatzt zu sein, denn in der Folge trafen auch Judith Schmidt und erneut Sonja Greinacher das Ziel (9:2, 4. Minute). Auch Israel konnte jetzt offensiv mithalten und verkürzte auf 7:9, ehe Finja Schaake mit einem Korbleger erfolgreich war. Doch der Vorsprung der DBB-Auswahl währte nicht lang, den Israels Topscorerin Bar Galinski glich mit vier Freiwürfen in Folge zum 11:11 aus. Nach anfänglichen Schwierigkeiten punkteten beide Mannschaften nunmehr nach belieben, was der hohe 27:20-Viertelstand eindrucksvoll unterstrich.

Finja Schaake schien immer mehr Gefallen an der Partie zu finden und stellte den zwischenzeitlichen 33:24-Vorsprung für die ING-DiBa-Korbjäger her. Mit elf Punkten bis zu diesem Zeitpunkt (12. Minute) war sie Deutschlands beste Werferin. Auch im weiteren Verlauf agierten die DBB-Damen sehr gut in der Offensive und hielten das erspielte Punktepolster bei zehn Punkten. Doch weiter davon ziehen konnte das Team von Bundestrainer Harald Janson nicht, denn Israel blieb mit häufigen Drei-Punkte-Würfen (50 Prozent Trefferquote) in Schlagdistanz. Beim 54:47 verabschiedeten sich die Teams in die Halbzeitpause.

Deutschland startete hellwach in die zweite Halbzeit und legte umgehend einen 6:0-Lauf (60:47, 23. Minute) auf das Parkett. Israel reagiert sofort mit einer Auszeit. Jedoch brachte die Zwangspause keine Wende ins Spiel. Im ersten deutschen Angriff nach der Auszeit verwandelte Finja Schaake einen Dreier und erzielte ihre Punkte 23, 24 und 25. Aber damit nicht genug: Sonja Greinacher und Laura Hebecker legten ihrerseits fünf Punkte drauf und erhöhten somit den Lauf im dritten Viertel auf 14:0 (68:47, 25. Minute). Es dauerte geschlagene sieben Minuten, ehe Israel die ersten Punkte in der zweiten Hälfte verzeichnete. Mit einem deutlichen 79:56 ging es in das letzte Viertel.

Wer dachte, die DBB-Auswahl würde es nun ruhiger angehen lassen der irrte sich. Unverdrossen griff das Team von Bundestrainer Harald Janson an, erzielte Punkt um Punkt und erhöhte die eigene Führung auf 88:61 in der 35. Minute. Die Begegnung war natürlich längst entschieden. Janson nutzte die Gelegenheit und gab auch den Spielerinnen, die bisher nicht so viele Spielanteile erhielten, Einsatzzeit. Nach 40 Minuten verbuchte die DBB-Auswahl einen deutlichen 93:73-Sieg.

„Nach den beiden verlorenen Spielen gegen Griechenland und Belgien hat mein Team heute gezeigt, dass es sich allein aus diesem Sumpf herausziehen kann. Das war eine tolle Leistung, der allein meiner Mannschaft gebürt“, meinte Bundestrainer Harald Janson nach der Partie.

Für Deutschland spielten:
Julia Gaudermann (Bender Baskets Grünberg, 2), Janna Graf (Foto, Yale University/USA, 11), Sonja Greinacher (Gonzaga University/USA, 14), Nicola Happel (Bender Baskets Grünberg / BC Pharmaserv Marburg, 3), Inken Henningsen (SV Halle Lions), Laura Hebecker (SV Halle Lions, 15), Anna Heise (SV Halle Lions, 3), Julia Kohlmann (SV Hale Lions), Finja Schaake (Bender Baskets Grünberg / BC Pharmaserv Marburg, 25), Judith Schmidt (Chemcats Chemnitz, 10), Christina Schnorr (Chemcats Chemnitz, 8 ) und Daniela Vogel (ASV Moabit Berlin, 2).

Termine während der B-Europameisterschaft:
Freitag, 24. August, 15.45 Uhr: Deutschland – Ungarn
Samstag, 25. August, 18 Uhr: Deutschland – Tschechien
Sonntag, 26. August, 13.30 Uhr: Deutschland – Bulgarien

Weitere News

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

30. November 2016

DBB-Damen im Ausland 2016/2017 – Update 5

Degbeon gewinnt Duell gegen Stach - Bär Topscorerin bei Overtime-Niederlage

skuballa_maggie_gerlux_500

29. November 2016

DBB-Herren im Ausland 20016/17: Update 5

Pleiß ist "angekommen" - Schwere Zeiten für Hawks und Mavs

PleissTibor2016Euroleague-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.