U20-Damen: B-Europameister!!!13. Juli 2014

Die deutsche U20-Nationalmannschaft der Damen hat heute eine für sie großartige B-Europameisterschaft in Sofia/BUL mit dem Titelgewinn gekrönt. Bereits gestern hatte man mit dem Sieg gegen Bosnien und Herzegowina die Rückkehr in die A-Gruppe feiern können. Heute wurde dann mit dem 75:49 (17:17, 20:9, 25:7, 13:16)-Erfolg gegen Rumänien der Triumph komplett gemacht. Lediglich eine Niederlage in neun Spielen … die Mannschaft von Bundestrainerin Aleksandra Kojic hat jede Lobeshymne verdient!

Probleme gab es im abschließenden Spiel gegen die sieglosen Rumäninnen zunächst keine. Hochkonzentriert startete man und hatte bereits nach vier Minuten einen größeren Vorsprung herausgespielt (12:2). Dieser doch recht schwache Gegner schien zum Abschluss sehr gelegen zu kommen. Aber die Konzentration reichte nur für wenige Minuten, denn urplötzlich stand es 17:17, weil Deutschland allzu nachlässig agiert hatte.

Das lief den Vorstellungen von Kojic natürlich zuwider, die jetzt energisch mehr von ihrem Team forderte. Doch nur mühsam verschafften sich die DBB-Damen wieder einen Vorsprung, der letzte Biss fehlte einfach (27:24, 16. Min.). Man nahm die Partie wohl zu leicht, wovon auch die jetzt schon zehn Ballverluste zeugten. Auch in der Defense war Deutschland häufig zu weit von den Gegnerinnen entfernt. Bis zum Seitenwechsel folgte dann endlich ein Zwischenspurt der ING-DiBa-Korbjägerinnen, die vornehmlich durch Marie Gülich auf 37:26 davon zogen.

Nach der Pause ließ man Rumänien nicht noch einmal ins Spiel zurück, sondern kontrollierte die Begegnung im dritten Viertel eindeutig (47:28, 26. Min.; 62:33, 30. Min.). Kojic gab noch einmal allen zwölf Spielerinnen Spielzeit. Gegen Ende der Partie riss dann der Faden wieder und die DBB-Akteurinnen schenkten den Rumäninnen ein positives Ende, das aber am klaren Erfolg nichts mehr änderte.

“Jetzt können wir richtig feiern! Nach der Pause haben wir uns heute klar durchgesetzt. Ich möchte es nicht versäumen, den mitgereisten Eltern, Geschwistern  und Freunden einen Riesendank auszusprechen, sie haben hier für eine echte Heimspielatmosphäre gesorgt. Auch mein Betreuerteam war einfach sensationell, vielen Dank”, freute sich die Bundestrainerin über den Titelgewinn.

Für Deutschland spielten:
Pia Dietrich (TV Langen / Rhein-Main Baskets, 6), Mary Ann Mihalyi (ohne Verein, 2), Levke Brodersen (TV Saarlouis Royals), Elisabeth Dzirma (Bender Baskets Grünberg, 10), Hannah Wischnitzki (TG Neuss), Isabell Meinhart (Bender Baskets Grünberg), Aline Stiller (SG 1886 Weiterstadt, 1), Noemie Rouault (TuS Lichterfelde, 4), Katharina Müller (Herner TC, 9), Marie Gülich (BBZ Opladen / evo NB Oberhausen, 25), Alina Hartmann (DJK Bamberg, 5), Ama Degbeon (BC pharmaserv Marburg / Bender Baskets Grünberg, 13/12 Rebounds).

Alle Informationen rund um die EM finden Sie hier.

Weitere News

27. September 2016

Erste EuroBasket-Tickets im Verkauf

In Istanbul bereits Finalkarten erhältlich

EuroBasket2017Arena-500

27. September 2016

Minitrainer-Offensive startet in den zweiten Jahrgang

Erster Präsenzlehrgang in Bochum

MinitrainerOffensive216Bochum-500

22. September 2016

Bundesjugendlager 2016

Alle Teams mit Kader und Foto

BessoirHukporti2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.