Positive Entwicklung bei U20-Damen29. Juni 2009

Sieg gegen die Niederlande, Sieg und Niederlage gegen Belgien
Die deutsche U20-Nationalmannschaft der Damen hat drei weitere Trainings-Länderspiele absolviert und sich dabei positiv entwickelt. Zunächst gewann das Team von Bundestrainerin Julia Gajewski mit 82:77 (20:9, 25:23, 18:18, 19:27) gegen die Niederlande. Anschließend wurde Belgien mit 83:79 (11:16, 17:22, 26:24, 28:17) bezwungen, ehe sich gegen den gleichen Gegner eine hauchdünne 69:70 (20:18, 10:15, 23:17, 16:20)-Niederlage anschloss.

Insgesamt zeigte die deutsche Mannschaft in den Spielen ihre zwei Gesichter: zum einen viele kleine Nachlässigkeiten, die mehrfach für einen deutlichen Rückstand verantwortlich waren, zum anderen großer Kampfgeist und die Fähigkeit, engagiert zu verteidigen und beim Rebound zu dominieren. Bis zur Europameisterschaft (9.-19. Juli 2009, Gdynia/Polen) gilt es nun die Vorzüge weiter auszubauen und die Nachlässigkeiten so weit wie möglich zu reduzieren.

Für Deutschland spielten (Punkte nur aus den Spielen gegen Belgien):
Stina Barnert (TV Saarlouis Royals, dnp/4/),Wiebke Bruns (evo NB Oberhausen, 5/6), Nelli Dietrich (Rhein-Main Baskets, 10/3), Stefanie Grigoleit (Foto, SV Halle Lions, Rotenburg/Scheeßel, 15/16), Hanna Mügge (Bradley University/USA, 9/2), Nadja Prötzig (TSV Wasserburg, 6/10), Leonie Prudent (BBZ Leverkusen/SV Union Opladen, 10/12), Anna-Lisa Rexroth (Rhein-Main Baskets, 2/4), Antje Skorsetz (TuS Jena, 4/4), Julia Trogele (Penn State University/USA, 10/4), Svenja Greunke (Rhein-Main Baskets, 8/4), Stephanie Wagner (Rhein-Main Baskets, 3/0).

Weitere News

27. Juli 2017

U18-Mädels gewinnen erneut

81:72-Sieg vor heimischer Kulisse

27. Juli 2017

DBB-TV trifft Chris Fleming

Sommer-Interview mit dem Bundestrainer

26. Juli 2017

U16w stürmt beim EYOF ins Halbfinale

90:37 gegen die Tschechische Republik