Neuformierte U20-Damen-Nationalmannschaft nominiert1. Dezember 2005

Sportmedizinische Untersuchungen und Leistungsdiagnostik in Heidelberg

Für den Auftaktlehrgang der U20-Damen-Nationalmannschaft (Sportmedizinische Untersuchungen, Leistungsdiagnostik) vom 9.-12. Januar 2006 in Heidelberg hat Bundestrainerin Aleksandra Kojic folgende Spielerinnen eingeladen:

Romy Bär (Basketgirls Chemnitz, )
Stephanie Dittrich (SV Halle)
Jessica Feike (evo NB Oberhausen)
Anna-Christine Görg (BG Dorsten)
Nadine Grieb (ASV Theresianum Mainz)
Mandy Hänel (BG Rentrop Bonn)
Karolin Holtz (SV Halle)
Katrin Hübner (SV Halle)
Ana-Maria Kammer (TV Hofheim)
Lea Mersch (evo NB Oberhausen)
Pia Schiffer (evo NB Oberhausen)
Claudia Scholz (SV Halle/USC Magdeburg)
Margret Skuballa (BG Dorsten, Foto)
Birte Thimm (BBZ Leverkusen/SV Union Opladen)
Frauke Till (BG Zehlendorf)
Franziska Wortmann (BG Rotenburg)

freigestellt sind:
Karla Babica (TV Hofheim, z. Zt. USA)
Jana Heinrich (Basketgirls Chemnitz, z. Zt. USA)

auf Abruf:
Katharina Fikiel (BG Göttingen)
Kaya Jensen (SC Rist Wedel)
Wiebke Kropp-Büttner (TSV Lesum)
Sabrina Manteuffel (evo NB Oberhausen)
Laura Mussgnug (TG Sandhausen)
Sarah Schmidt (TV Hofheim)

Die Mannschaft wird betreut von Bundestrainerin Aleksandra Kojic, Co-Trainerin Alexandra Maerz, Physiotherapeutin Kim Heidel und Team-Manager Jochen Buschke (zeitweise).

Weitere News

28. Juli 2017

U18-Mädchen: EM-Kader nominiert

Auf nach Dublin!

27. Juli 2017

U18-Mädels gewinnen erneut

81:72-Sieg vor heimischer Kulisse

27. Juli 2017

DBB-TV trifft Chris Fleming

Sommer-Interview mit dem Bundestrainer