Bittere Pleite für U20-Damen gegen Polen7. Juli 2011

Niederlage im Auftaktspiel der Europameisterschaft – DBB-Auswahl geriet von Anfang an ins Hintertreffen

Die U20-Damen haben ihr Auftaktmatch gegen Polen bei der Europameisterschaft in Novi Sad/Serbien deutlich mit 46:86 (8:22, 9:24, 22:14, 7:26) verloren. Damit stehen die ING-DiBa-Spielerinnen am morgigen Freitag gegen die Ukraine (16.00 Uhr) bereits mit dem Rücken zur Wand. Beste Punktesammlerin auf deutscher Seite war Finja Schaake (Foto) mit 19 Punkten.

Bundestrainer Raoul Scheidhauer vertraute im Auftaktspiel gegen Polen auf folgende erste Fünf: Svenja Brunckhorst, Finja Schaake, Christina Schnorr, Emina Karic und Sonja Greinacher. Das Abenteuer Europameisterschaft begann nicht sehr verheißungsvoll für das deutsche Team. Zwar konnte man schnell mit 3:2 in Führung gehen, fing sich allerdings postwendend einen 0:7-Lauf und lag somit bereits in der dritten Minute mit 3:9 im Hintertreffen. Auffällig im Spiel der Polinnen war die hohe Zahl der Versuche von jenseits der 6,75 Meter-Markierung. Bis zur sechsten Minute versuchten es die Damen aus dem Nachbarland bereits fünf Mal. Allerdings fehlte die Präzision und die DBB-Auswahl blieb mit 6:12 zumindest in Reichweite. Beim Scheidhauer-Team fehlte es im ersten Viertel generell an offensivem Spielfluss, was die Trefferquote (20% FG) bestätigte. Das erste Viertel endete mit 8:22 aus deutscher Sicht.

Auch im zweiten Viertel schien sich an der Übermacht der polnischen Mannschaft nichts zu ändern und der Rückstand stieg weiter an (10:35, 14. Minute). Nach vier punktlosen Minuten war es Emina Karic, die wieder etwas Zählbares auf die Anzeigetafel brachte. Völlig unbeeindruckt machte Polen da weiter, wo es aufgehört hatte. Kurz vor der Halbzeitpause betrug der Rückstand für die ING-DiBa-Korbjägerinnen gar 29 Punkte (17:46).

Erfolgreicher startete die zweite Halbzeit für das Team von Bundestrainer Raoul Scheidhauer. Nach vier Minuten konnte die DBB-Auswahl eine 7:4-Viertelführung für sich verbuchen. Den Anblick des immer noch hohen Rückstandes vermochte das Zwischenhoch dennoch nicht zu beschönigen. Erst kurz vor dem Viertelwechsel sorgte Finja Schaake mit schnellen sieben Punkten für erfreuliche Szenen des deutschen Teams und den 22:14-Viertelerfolg.

Jedoch ließen sich die Polinnen nicht aus der Ruhe bringen und versenkten zu Beginn des Schlussabschnitts einen Dreier. Machte das dritte Viertel noch Hoffnung auf eine couragierte Schlussphase der DBB-Spielerinnen, ging die Partie so weiter wie in den ersten beiden Durchgängen: Polen dominierte und punktete nach Belieben und ging so hochverdient als Sieger vom Feld.

Nach dem Spiel äußerte sich Bundestrainer Raoul Scheidhauer: „Unsere Reboundarbeit und Fast-Break-Verteidigung war heute absolut nicht EM-tauglich. Auf diesem Niveau müssen wir ganz anders auftreten, als wir es in dieser Begegnung getan haben. Das Ziel muss es jetzt sein, diese harte und schmerzvolle Niederlage aus den Köpfen zu streichen und Vorfreude auf die nächste Partie zu entwickeln.”

Für Deutschland spielten:
Svenja Brunckhorst (TSV Wasserburg, 1), Sarah-Marie Frankenberger (University New Hampshire, 3), Julia Gaudermann (Bender Baskets Grünberg/BC pharmaserv Marburg), Sonja Greinacher (NB 92 Oberhausen, 11), Emina Karic (Herner TC, 5), Julia Kohlmann (SV Halle Lions), Laura Masek (TuS Jena Burgaupark Ladybaskets), Jule Muegge (Carmel High School/USA), Finja Schaake (Bender Baskets Grünberg/BC pharmaserv Marburg, 19), Judith Schmidt (Basketball4Girls Chemnitz, 3), Christina Schnorr (Basketball4Girls Chemnitz, 4), Ramona Tews (NB 92 Oberhausen).

Die weiteren Termine im Überblick:
Freitag, 8. Juli 2011, 16.00 Uhr, Deutschland – Ukraine
Samstag, 9. Juli 2011, 20.30 Uhr, Deutschland – Serbien

Weitere News

28. September 2016

Bundesjugendlager 2016: Die Headcoaches sprechen

Große Vorfreude auf den Jahreshöhepunkt

BJL2013-500

27. September 2016

Erste EuroBasket-Tickets im Verkauf

In Istanbul bereits Finalkarten erhältlich

EuroBasket2017Arena-500

27. September 2016

Minitrainer-Offensive startet in den zweiten Jahrgang

Erster Präsenzlehrgang in Bochum

MinitrainerOffensive216Bochum-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.