B-EM: U20-Damen holen den Titel!16. Juli 2017

Großartiger Erfolg der deutschen U20-Damen. Die sicherten sich bei der B-Europameisterschaft in Eilat/Israel heute den Titel. Mit dem 60:54 (16:8, 15:19, 10:16, 19:11)-Finalerfolg gegen die Slowakische Republik wurde der bereits gestern realisierte Aufstieg in die europäische A-Gruppe „vergoldet“. Satou Sabally (Foto unten), die nach dem Spiel auch als MVP ausgezeichnet wurde, war einmal mehr die erfolgreichste Werferin für Deutschland (20 Punkte).

Die DBB-Auswahl knüpfte in den ersten Minuten nahtlos an die glänzende Vorstellung gegen Kroatien an. Von jeglichem Druck befreit war dennoch der unbedingte Wille sich den Titel zu holen spürbar. Sabally, Johanna Klug und Theresa Simon besorgten das 6:0 nach drei Minuten. Es folgte auf beiden Seiten eine mehrminütige Durststrecke, ehe Patricia Broßmann, Klug und Laura Zdravevska auf 12:1 erhöhten (7.). Beim Gegner gelang überhaupt nichts, allerdings auch aufgrund der starken deutschen Defense. Nachdem man den Gegner etwas besser ins Spiel gelassen hatte, traf Anne Zipser zum 16:8 nach dem ersten Spielabschnitt.

Deutschland blieb spielbestimmend, auch wenn die Partie jetzt deutlich verflachte. Fünf Punkte von Sabally führten zum 21:10 (14.), ein schöner Jumper von Lucile Peroche zum 23:12 (16.). Nach und nach schlichen sich kleine Nachlässigkeiten ins deutsche Spiel, aber noch hielt der zweistellige Vorsprung (28:17, 3er Sabally, 17.). Doch man machte es dem Gegner jetzt zu leicht, die Slowakische Republik kam heran (30:24, 20.). Mit der Schlusssirene fing man sich einen Dreier und beim Seitenwechsel war plötzlich alles wieder offen (31:27).

Der Faden im deutschen Spiel blieb auch im dritten Viertel gerissen, während sich die Körpersprache der Slowakinnen komplett geändert hatte. Das Momentum war eindeutig auf der Seite des Gegners, als ein Dreier zum 33:33 traf (23.): Auszeit Deutschland. Es entwickelte sich ein intensives Kampfspiel. Das „and one“ von Zdravevska kam genau zur richtigen Zeit und Lappenküper erhöhte für das DBB-Team auf 38:33 (27.). Doch die Slowakei ließ jetzt nicht mehr locker. Dem Dreier von Simon zum 41:36 (28.) folgten bis zum Viertelende sieben unbeantwortete Punkte des Gegners, Deutschland lag zurück (41:43, 30.).

Die DBB-Auswahl war hoch foulbelastet, stemmte sich aber mit letzten Kräften gegen die drohende Niederlage. Fine Böhmke schaffte den Ausgleich, ehe ein weiterer slowakischer Dreier traf. Es folgten viele Fehler auf beiden Seiten, die Begegnung blieb auf des Messers Schneide. Deutschland kämpfte bravourös und lag nach zwei Freiwürfen von Sabally 1´26 vor dem Ende mit 55:52 vorne. Am Ende retteten die hochprozentig verwandelten Freiwürfe der deutschen Mannschaft den umjubelten Erfolg.

„Die Slowakei hat uns heute alles abverlangt. Es war gut für uns, dass wir im Laufe des Turnieres schon einige ganz knappe Spiele hatten.Wir wollten heute unbedingt gewinnen und ich bin jetzt riesig stolz auf das gesamte Team. Ein großer Dank geht an den Staff, der genauso alles gegeben hat wie die Spielerinnen. Es tut auch gut, so viel Aufmerksamkeit aus Deutschland zu bekommen. Wir sind insgesamt einfach ein tolles Team“, freute sich der Bundestrainer.

Für Deutschland spielten:
Lucile Peroche (ChemCats Chemnitz/USV TU Dresden, 2), Theresa Simon (Wolfpack Wolfenbüttel, 5), Patricia Broßmann (University of San Diego – Toreros, USA, 9), Satou Sabally (University of Oregon/USA, 20), Flavia Behrendt (Wolfpack Wolfenbüttel), Luana Rodefeld (Eisvögel USC Freiburg), Leonie Schütter (BBZ Opladen), Anna Lappenküper (Indiana University – Purdue/USA, 5), Laura Zdravevska (BVUK Sharks Würzburg, 9), Anne Zipser (BVUK Sharks Würzburg, 2), Fine Böhmke (ChemCats Chemnitz/USV TU Dresden, 4), Johanna Klug (TSV 1861 Nördlingen/BG Donau-Ries, 4).

Alle Infos zur B-EM

Weitere News

22. September 2017

Erklärung der FIBA:

"Weltweiter Wettkampf-Kalender wird sich nicht für zwei Euroleague-Spieltage ändern" - Gemeinsames Statement von Deutschland, Griechenland, Italien, Russland, Spanien und der Türkei

21. September 2017

Der EM-Sommer in der 360° Ansicht

Das DBB-Team zum Anfassen nah

20. September 2017

Bundesjugendlager 2017: Leistungsschau der Talente

Rund 200 Spielerinnen und Spieler präsentieren sich