Aufholjagd der U20-Damen ohne Happy End2. Juli 2011

Niederlage gegen Italien beim Turnier in Caorle – Am Ende fehlte die Kraft

Die deutsche U20-Nationalmannschaft der Damen hat auch die zweite Begegnung beim internationalen Turnier in Caorle/Italien verloren. Gegen Gastgeber Italien musste die DBB-Auswahl eine 52:69 (7:19, 20:16, 17:16, 8:18)-Niederlage hinnehmen. Beste Punktesammlerin für Deutschland war Judith Schmidt (Foto) mit 16 Punkten.

Wie in der Partie gegen Spanien erwischte die deutsche Nationalmannschaft einen katastrophalen Start und geriet dementsprechend schnell und deutlich in Rückstand (7:19). Im Gegensatz zu der Partie vom Vortag fingen sich die Damen von Bundestrainer Raoul Scheidhauer relativ früh und konnten im weiteren Verlauf mehr als nur mithalten.

Die folgenden zwei Viertel konnten gewonnen werden, und der Vorsprung der Italienerinnen schmolz Punkt für Punkt. Im Schlussviertel roch die DBB-Auswahl sogar an der Sensation eines Sieges, als sie bei noch vier verbleibenden Minuten bis auf drei Punkte an die Gastgeberinnen heran kam. Italien hatte jedoch die passende Antwort und legte einen furiosen 9:0-Lauf auf das Parkett (Korbleger mit Foul und zwei Drei-Punkte-Würfe). Damit war der Widerstand der deutschen U20-Damen gebrochen, denn es fehlte schlicht und einfach die Kraft, um noch einmal eine Aufholjagd zu starten.

„Wir haben schon wieder ein sehr schlechtes erstes Viertel erwischt. Die gezeigte Moral und die damit einhergehende Aufholjagd meiner Mannschaft hatten mir allerdings imponiert. Als wir drauf und dran waren die Begegnung zu drehen, hat uns der 9:0-Lauf der Italienerinnen endgültig das Genick gebrochen“, sagte Bundestrainer Raoul Scheidhauer.

Für Deutschland spielten:
Svenja Brunckhorst (TSV Wasserburg, 4), Sarah-Marie Frankenberger (University New Hampshire, 10), Julia Gaudermann (Bender Baskets Grünberg/BC pharmaserv Marburg), Emina Karic (Herner TC, 3), Julia Kohlmann (SV Halle Lions), Laura Masek (TuS Jena Burgaupark Ladybaskets), Jule Muegge (Carmel High School/USA), Finja Schaake (Bender Baskets Grünberg/BC pharmaserv Marburg, 9), Judith Schmidt (Basketball4Girls Chemnitz, 16), Christina Schnorr (Basketball4Girls Chemnitz, 10), Ramona Tews (NB 92 Oberhausen).

Die weiteren Termine im Überblick:
Sonntag, 3. Juli 2011, 16.00 Uhr: Deutschland – Schweden

Weitere News

8. Dezember 2016

Erfolgreiche Nationalmannschaft

Spitzen von DBB und easyCredit BBL verständigen sich auf Bündelung der Kräfte und Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs

DBB BBL Logos-500

7. Dezember 2016

Vor der U18-EM: Lars Lagerpusch im Interview

Trainieren trainieren traineren!

LagerpuschLars2016Portrait-500

7. Dezember 2016

DBB-Damen im Ausland 2016/2017 – Update 6

Je zwei Siege für Körner und Bär

DegbeonAma2016Move-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.