U18-Junioren starten mit Niederlage in die A-EM3. August 2007

Blümel-Truppe bekommt Schützen der Litauer nicht in den Griff und unterliegt mit 56:85

Die deutsche U18-Nationalmannschaft der Jungen ist mit einer Niederlage in die A-Europameisterschaft in Spanien gestartet. Gegen die traditionell starken Litauer unterlag das Team von Bundestrainer Kay Blümel mit 56:85 (8:21, 21:28, 13:19, 14:17).

Die DBB-Auswahl hatte sichtlich Probleme, in der Anfangsphase der Partie ihren Rhythmus zu finden und geriet nach drei Minuten mit 2:8 in Rückstand. Elias Harris konnte mit einem Dreier zum 5:8 verkürzen, doch die Würfe aus der Nah- und Mitteldistanz wollten nicht fallen. So konnten die deutschen Junioren im ersten Viertel lediglich drei weitere Punkte verbuchen. Aus elf Versuchen wurde nur ein Zweipunktewurf verwandelt. Auf der anderen Seite spielte Vaidas Cepukaitis stark auf. Der 2,05 m große Big Man der Litauer war unter dem Korb kaum zu stoppen und sammelte in den ersten zehn Minuten bereits sechs Punkte sowie sechs Rebounds. Die Junioren vom Baltikum gingen mit einer 21:8-Führung in die Viertelpause.
Im zweiten Spielabschnitt zeichnete sich zu Beginn ein ähnliches Bild ab. Die Truppe von Kay Blümel fand kein Rezept gegen die Schützen und die großen Spieler der Litauer. Acht Punkte innerhalb von 45 Sekunden von Point Guard Zygimantas Janavicius sowie weitere Korberfolge von Cepukaitis und dem 2,10 m großen Donatas Motiejunas ließen ihr Team in der 14. Spielminute auf 33:12 davonziehen. Die deutschen Junioren kamen nun vor allem offensiv besser ins Spiel und hielten insbesondere durch gelungene Aktionen von Elias Harris und Christian Standhardinger dagegen. Mit einem Tip-In von Robin Benzing verkürzte das Team den Rückstand auf 15 Zähler (17. Spielminute, 22:37). Ein weiterer erfolgreicher Dreier zwei Sekunden vor Ende des Viertels besiegelte jedoch die 49:29-Halbzeitführung der offensiv gut aufgelegten Balten.

Nach der Pause zeigte sich das Team weiterhin bemüht, doch die litauische Mannschaft schien auf alle Aktionen der Deutschen eine Antwort parat zu haben. Besonders die Distanzschützen bereiteten der Blümel-Truppe Kopfzerbrechen. Drei Dreier in Folge zum 63:37 sowie weitere fünf Punkte von Center Motiejunas zum 68:42 stellten die Kräfteverhältnisse klar. Auch im letzten Viertel fanden die deutschen Jungen kein Rezept gegen die überlegenen Litauer und unterlagen schließlich mit 56:85. Die Gegner vom Baltikum erwiesen sich in allen Belangen des Spiels als stärkere Mannschaft. Neben einer überragenden Quote von jenseits der Dreierlinie von 44,8 Prozent (13 Treffer aus 29 Versuchen) und einer 55,5-prozentigen Trefferquoe aus der Zweierdistanz holte die Mannschaft neun Rebounds mehr (43:34) und unterstrich mit 19 Assists ihre Teamleistung. Bundestrainer Kay Blümel zollte dementsprechend nach der Partie viel Respekt für das litauische Team: „Man muss ehrlich zugeben, dass Litauen heute nicht unser Kaliber war. Wir haben viel versucht, aber die Qualität der Litauer war einfach zu hoch.“ Eine Chance, sich besser zu präsentieren und die Zwischenrunde zu erreichen, bekommt das DBB-Team in den verbleibenden Gruppenspielen gegen Slowenien und Kroatien. Zwei Gegner, die Blümel als schlagbar einschätzt.

Für Deutschland spielten:
Kai Barth (TV Langen, 5), Robin Benzing (Foto, TV Langen, 12), Thomas Gajda (Paderborn Baskets, 2), Elias Harris (SG TVD/BI Speyer, 12), Philipp Noch (SG Braunschweig, 3), Tibor Pleiß (Köln 99ers, 3), Stefan Schmidt (Franken Hexer), Simon Schmitz (TV Bad Bergzabern/ SG TVD/BI Speyer, 3), Philipp Schwethelm (Köln 99ers, 8), Christian Standhardinger (SG Urspringschule, 5), Maurice Stuckey (BG Leitershofen-Stadtbergen, 2), Fabian Thülig (Telekom Baskets Bonn, 1).

Spieltermine:
Samstag. 4. August 2007, 18.30 h: Deutschland – Slowenien
Sonntag, 5. August 2007, 18.00 h: Deutschland – Kroatien

Scouting unter www.fibaeurope.com (Spalte rechts mit allen Jugend-Europameisterschaften)

Weitere News

17. August 2017

DBB-Herren: Gegner im Fokus – Polen

Gute Arbeit am offensiven Brett

16. August 2017

Universiadeteam gut in Taipeh angekommen

Universiade-Auftakt Sonntag gegen Hongkong

16. August 2017

Bittere Niederlage für U16-Jungen

DBB-Nachwuchs verliert mit 61:68 gegen Estland