U18-Jungen unterliegen Kroatien 62:757. Juli 2006

Am Ende dem körperlichen Druck nicht gewachsen – Toller Start und gute erste Hälfte
Die deutsche U18-Nationalmannschaft männlich ist zwar mit einer 62:75 (35:33)-Niederlage in das Turnier in Cavalese/Italien gestartet, hat dabei aber über weite Strecken eine starke Vorstellung abgeliefert. Erst als die favorisierten Kroaten nach 30 Minuten den physischen Druck extrem erhöhten, musste das Team von Bundestrainer Heimo Förster entscheidend nachgeben.

10:0 leuchtete es von der Anzeigentafel naach einem glänzenden Start der DBB-Auswahl, die den Kroaten auch in der Folge viele Rätsel aufgab. Selbstbewusst wurden die Chancen genutzt, so dass zur Pause eine 35:33-Führung der jungen Deutschen notiert wurde. Nach drei Vierteln war beim Stand von 50:50 noch alles offen, doch mit der starken Physis des Gegners kam die Förster-Truppe im Schlussabschnitt nicht zurecht. Reihenweise wurden den Kroaten nun Offensivrebounds gestattet, die hochprozentig in einfache Punkte umgemünzt wurden. „Das war dennoch ein über weite Strecken gutes Spiel von uns, das Zuversicht für die kommenden Aufgaben gibt“, so Heimo Förster anschließend.

Deutschland:
Robin Benzing (TV Langen, 2), Ziyed Chennoufi (BBV Hagen), Fabian Franke (TuS Jena), Per Günther (BBV Hagen, 17), Elias Harris (SG TVD / BB Internat Speyer, 5), Sajmen Hauer (GHP Bamberg / TSV Breitengüßbach, 7), Philipp Heyden (SV Marbach / BSG Ludwigsburg), Benjamin Lischka (VfB Gießen/BBLZ Mittelhessen), Philip Noch (SG Braunschweig), Tim Ohlbrecht (Foto, TSV Bayer 04 Leverkusen, 20), Kevin Schaffartzik (TuS Lichterfelde, 5), Ben Spöler (TSV Bayer 04 Leverkusen, 6).

Weitere News

24. Mai 2017

Trauer um Jacky Knerr

Basketball-Urgestein verstorben

24. Mai 2017

„“Nationalmannschaft zu altem Glanz zurückführen“

Akeem Vargas im Interview