U18-Jungen unterliegen ersatzgeschwächt26. Juni 2013

Frankreich bleibt in diesem Sommer eine nicht zu überwindende Hürde für die deutsche U18-Nationalmannschaft der Jungen. Auch im vierten Vergleich setzte sich der Nachbar durch, der allerdings auch ein Kandidat für das EM-Halbfinale ist, während die DBB-Truppe in diesem Jahr bei der B-Europameisterschaft antreten muss. In Speyer unterlag das Team von Bundestrainer Kay Blümel mit 44:57 (13:11, 10:12, 7:21, 14:13). Lukas Meisner und Robert Zinn erzielte die meisten Punkte für Deutschland (je 7). Für die DBB-Youngster geht es jetzt am kommenden Wochenende beim Turnier in Griechenland weiter.

Die Partie begann wegen eines schweren Verkehrsunfalls auf der Autobahn und der damit verspäteten Ankunft beider Teams 15 Minuten nach dem geplanten Beginn. Blümel verzichtete auf die beiden angeschlagenen Spieler Ismet Akpinar und Daniel Mayr. In den ersten beiden Vierteln war es ein extrem zähes Ringen, jeder Punkt musste hart erkämpft werden. Die Deutschen lagen meist knapp vorne (9:6, Agva, 7. Min., 15:11, Kovalev, 12. Min.) und zeigten eine couragierte Vorstellung, aber die 650 Zuschauer mussten dann bis zum Seitenwechsel mit ansehen, wie die Franzosen ausglichen. Der Halbzeitstand von 23:23 sagt schon viel über diese Partie aus. Beiden Mannschaften steckten offenbar noch die dramatischen 45 Minuten vom Vortag in den Knochen.

Im dritten Viertel setzten sich die Franzosen ab. Deutschland kam jetzt kaum noch zu erfolgreichen Korbaktionen und musste den Gegner ziehen lassen. Gegen die agile Defense der Franzosen tat man sich sehr schwer und zeigte sich zudem glücklos im Abschluss. Constantin Ebert traf noch einmal zum 28:34 (24. Min.), aber nur vier Minuten später waren die Gäste zum 30:44 enteilt, eine Vorentscheidung war gefallen.

Ähnliches Bild im letzten Viertel: zwar bemühten sich die jungen Deutschen mit großem Kampfgeist noch einmal in die Partie zu kommen und wurden dabei vom Publikum unterstützt, aber die DBB-Auswahl kam einfach nicht richtig in Tritt. Die Franzosen konnten jetzt teilweise frei walten und kamen mit einem krachenden Dunking zum 34:49 (33. Min.). Johannes Joos und Stefan Ilzhöfer gaben ihrer Mannschaft dann noch einmal einen umjubelten Schub (38:49, 34. Min.) und Blümel verordnete in der anschließenden Auszeit eine Pressverteidigung.

Frankreich wackelte nach einem Dreier von Robert Zinn, Deutschland attackierte jetzt mit deutlich mehr Druck den französischen Korb (41:49, 35. Min.). Da schien man auch das Ausscheiden von Lokalmatador Sebastian Heck mit seinem fünften Foul verkraften zu können. Doch der Gegner fing sich wieder und es reichte an diesem Abend nicht mehr für ein Comeback der Deutschen. Dennoch, die DBB-Youngster hatten eine glänzende Moral bewiesen.

“Wenn man unsere Angriffsleistung heute gesehen hat, fragt man sich, was wir eigentlich trainiert haben. Wir haben in der zweiten Halbzeit teilweise unsere Struktur völlig verloren. Frankreich ist es gelungen in unsere Köpfe zu kommen. Mit den 57 Punkten der Franzosen habe ich kein Problem, aber 44 bei uns sind natürlich viel zu wenig. Natürlich haben Ismet und Daniel gefehlt, aber das darf keine Entschuldigung sein. In Griechenland werden wir versuchen es besser zu machen”, blickte Blümel nach dem Spiel schnell wieder nach vorne.

Für Deutschland spielten:
Lukas Meisner (SG Braunschweig, 7), Robert Zinn (BSG Ludwigsburg, wechselt zu den Brose Baskets, 7), Joschka Ferner (TSV 1861 Nördlingen, wechselt zu ratiopharm Ulm), Jan-Niklas Wimberg (Baskets Akademie Weser-Ems), Mahir Agva (SV 03 Tübingen, wechselt nach Ehingen, 6), Sebastian Heck (BIS Baskets Speyer, 3), Konstantin Kovalev (ALBA Berlin, 4), Stefan Ilzhöfer (BSG Ludwigsburg, wechselt zu den FRAPORT SKYLINERS, 2), Lars Schlüter (ratiopharm Akademie Ulm, 6), Johannes Joos (BSG Ludwigsburg, 5), Constantin Ebert (Würzburg Baskets Akademie, 2), Björn Rohwer (BBC Rendsburg, 2).

Scouting

Weitere Länderspiel-Termine:
Freitag, 28. Juni 2013, 17 Uhr: Deutschland – Slowenien (alle in Griechenland)
Samstag, 29. Juni 2013, 19 Uhr: Deutschland – Griechenland
Sonntag, 30. Juni 2013: 17: Deutschland – Bulgarien

Weitere News

22. September 2016

Bundesjugendlager 2016

Alle Teams mit Kader und Foto

BessoirHukporti2016-500

21. September 2016

“Mädels”-Tag im Saarland

Bundestrainer Stefan Mienack dabei

MaedelsdaySaar20016-500

21. September 2016

BIG zum Start der Bundesligen

196 Seiten voller spannender Infos - Auch ProA, ProB und DBBL

BIG-Cover-Saisonheft2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.