U18-Jungen: Toller Erfolg gegen Griechenland21. Juli 2007

Nach schwachem Start Partie noch umgebogen

Deutschland – Griechenland 73:70 (14:19; 32:33; 48:49)

Heiß her ging es in den letzten beiden Minuten der Partie Deutschland gegen Griechenland beim U18-Turnier im spanischen Guadalajara. Griechenland führt 66:59 und sieht wie der sichere Sieger aus, muss aber die letzten 110 Sekunden ohne etatmäßige Center spielen, da sich beide 2,10m-Innenspieler ausgefoult haben. Basierend auf einer nun sattelfesten Verteidigung übernehmen auf deutscher Seite Robin Benzing und Christian Standhardinger die Kontrolle. Robin Benzing ist nur noch durch Foul zu stoppen und bleibt fast fehlerlos an der Linie. Christian Standhardinger hat neben einem Offensivrebound mit Korb ein wichtiges „Safe“ und nimmt ein immens wichtiges Offensivfoul nach einem Ballverlust beim Einwurf an, das der deutschen Mannschaft einen knappen aber nicht unverdienten 73:70-Erfolg sichert.

Ganz schlecht startete die DBB-Zwölf in das Spiel. 8:18 stand es nach sieben Minuten und man fand keine Einstellung zum Gegner, der alle Blöcke der Deutschen „switchte“. Zwar war man zur Viertelpause (14:19) dran, hatte aber noch immer kein Mittel gegen die Verteidigung der Griechen gefunden. Diesen Fünf-Punkte-Vorsprung behauptete Griechenland bis zur 16. Minute (30:24), ehe es der deutschen Mannschaft durch Stefan Schmidt (Foto) gelingt, bis zur Pause auf 32:33 aufzuschließen. Im dritten Viertel bleibt das Spiel dann weiter spannend. Keine Mannschaft kann sich absetzen und die Führung wechselt ständig. Erst als die Griechen sich nach einem Dreier 60:54 (35.) in Führung gehen, scheint die Vorentscheidung gefallen. Doch Robin Benzing, Christian Standhardinger und die eigene Freiwurfschwäche (1/6 in den letzen beiden Minuten) machen den Männern vom Peloponnes einen Strich durch die Rechnung.

Deutschland:
Christian Standhardinger (TSG Ehingen/SG Urspringschule) 13 Pkte; 5 OReb; 9/12 FW, Kai Barth (TV Langen) 5 Pkte.; 4 TO, Thomas Gajda (Paderborn Baskets) 1 Pkt.; 2 Reb, Philipp Schwethelm (Köln 99ers) 5 Pkte.; 5 Reb.; 3 TO, Elias Harris (SG TVD/BI Speyer) 6 Pkte.; 2 Reb, Philipp Noch (SG Braunschweig), Fabian Thülig (Telekom Baskets Bonn), Cornelius Adler (SG Braunschweig) 2 Pkte.; 4 Reb., Robin Benzing (TV Langen) 28 Pkte.; 6 Reb.; 12/16 FW; , Maurice Stuckey (BG Leistershofen-Stadtbergen) 4 Pkte.; 3 Reb.; 3 TO, Tibor Pleiß (Köln 99ers) 3 Pkte.; 4 Reb., Stefan Schmidt (Franken Hexer) 6 Pkte.; 8 Reb.

Statistik

Weitere News

22. Mai 2017

Supercup-PK in Hamburg

Große Vorfreude bei allen Beteiligten

22. Mai 2017

3×3-Kader mit Start ins Sommerprogramm

Vorbereitungsturnier im niederländischen Breda

22. Mai 2017

Hauptstadt-Mädels im Freudenrausch

TuS Lichterfelde feiert U15-Meistertitel