U18-Jungen siegen knapp gegen Rotterdam Challengers19. Juli 2009

DBB-Team versäumt deutlicheren Sieg

Deutschland – Rotterdam Challengers U23 60:56 n.V. (12:14; 26:33; 39:40; 52:52)

Die U18-Nationalmannschaft des Deutschen Basketball Bundes hat es versäumt, weiteres Selbstvertrauen für die Europameisterschaft in Metz in der nächsten Woche zu sammeln.

Beim 60:56-Sieg nach Verlängerung gegen die U23 der Rotterdam Challengers taten sich die ING-DiBa-Korbjäger mehr als schwer und ließen vor allem in der ersten Halbzeit die nötige Einstellung gegen einen eigentlich klar unterlegenen Gegner vermissen. Insgesamt 19 Offensivrebounds ließen die Mannen um Kapitän Mathis Mönninghoff und wurden insgesamt von einer körperlich klar schwächeren Mannschaft 57:45 ausgerebounded. Hinzu kam erneut das mangelnde Durchsetzungsvermögen unter dem Korb wo man mit 6/21 Versuchen eine schwache Quote hatte und wieder seine körperliche Überlegenheit nicht ausspielen konnte.

Ihre beste Phase hatten die deutschen Junioren nach der Pause, als sie nach dem 37:26 (24.) fünf Minuten keinen Korb zuließen und zum 37:37 ausglichen. Danilo Barthel löste zwischenzeitlich mit neun Punkten das Angriffsproblem des DBB-Teams, als man ihn konsequent im Low-Post freispielte. Beim 48:42 (36.) nach einem Canty-Dreier schien es, als ob das Spiel dann doch noch den von der deutschen Mannschaft erhofften Gang gehen sollte. Weil erneut die Durchschlagskraft unter dem Korb nur schwach war, man beim Offensivrebound kein Land sah und in den Schlussminuten gleich sechs Rebounds unter dem eigenen Korb abgab, konnten die U23-Spieler der Gastgeber aber noch zum 52:52 ausgleichen und die Verlängerung erzwingen.

Ole Wendt (Foto) war es dann mit zwei erfolgreichen Freiwürfen vorbehalten den Schlusspunkt unter das wenig rühmliche Spiel der Deutschen zu setzen.

Für Deutschland spielten:

Falko Theilig (Lti Giessen 46ers) 7P., 1 Reb, 1 Ass, 3TO; Ole Wendt (Paderborn Baskets) 9P., 4 Reb., 1 Ass., 1TO; Konstantin Klein (ALBA Berlin); Mathis Mönninghoff (TSV Bayer 04 Leverkusen) 11P., 3 Reb., 1 Ass.; Anthony Canty (BSG Bremerhaven) 9P., 2 Reb., 3TO; Harald Debelka (Crailsheim Merlins) 2P., 1 Reb; Danilo Barthel (USC Heidelberg) 9P., 7 Reb., 2 Ass.; Daniel Leithner (TSV Breitengüßbach) 5P., 5 Reb., 2TO; Justin Raffington (SG Urspringschule) 2P., 3 Reb., 3TO; Alexander Heide (SSV Ulm) 1 P., 5 Reb., 4TO; Friedrich Lotze (ALBA Berlin) 5P., 9 Reb., 2TO

Team Stats:

Deutschland:16/40 2er (40%), 5/20 3er (25%), 13/23 FW (56,5%), 41 DReb/4 OReb, 6 Ass, 16 St, 19 TO

Rotterdam: 15/45 2er (33,3%), 6/27 3er (22,2%), 8/19 FW (42,1%), 38 DReb/19 OReb, 8 Ass, 15 St, 20 TO

Weitere News

24. Juli 2017

U16-Mädchen: Niederlage gegen Ungarn

45:60 gegen die Gastgeber

24. Juli 2017

U18-Jungen auf dem Weg zur EM

Stein nominiert zwölf Spieler

24. Juli 2017

U16-Jungs testen in Italien und Griechenland

Bundestrainer Alan Ibrahimagic nominiert Kader