U18-Jungen: Sieg zum Abschluss20. Juni 2014

Die U18-Nationalmannschaft der Jungen hat ihre Länderspielreise in die Tschechische Republik mit einem Sieg abgeschlossen und ist anschließend gleich weiter zu einem Turnier nach Wroclaw/POL gereist. 62:61 (19:12, 12:28, 14:11, 17:10) hieß es nach 40 umkämpften Minuten für das Team von Bundestrainer Alan Ibrahimagic in Decin gegen die Gastgeber, im dritten Spiel der zweite Sieg. Andreas Obst punktete auf deutscher Seite am erfolgeichsten (25).

Ibrahimagic musste auf den mit “Pferdekuss” ausfallenden Mahir Agva – tags zuvor noch deutscher Topscorer – verzichten. Dennoch kamen die DBB-Korbjäger um den stark beginnenden Niklas Kiel hervorragend ins Spiel und knüpften an die gute Vorstellung von Spiel 2 an. Souverän erspielte man sich die 19:12-Führung nach zehn Minuten. Dann aber folgte ein völliger Einbruch. Man verlor komplett die Linie und baute den Gegner durch eine Vielzahl von Ballverlusten und weiteren Fehlern auf. Der ließ sich nicht lange bitten und nutzte die deutsche Schwäche auch bei den Rebounds, um zum Seitenwechsel die Führung zu übernehmen (31:40).

Zehn Punkte betrug die höchste Führung der Gastgeber Mitte des dritten Viertels, als sich die Deutschen langsam besannen und der energischen Aufforderung ihres Headcoaches, “Kämpfen, Kämpfen!” nachkamen. Angeführt von dem nun überragenden Obst, der u.a. vier Dreier beisteuerte, holten die ING-DiBa-Korbjäger Punkt um Punkt auf, hängten sich voll rein und übernahmen kurz vor dem Ende die Führung. Zwölf Sekunden blieben den Tschechen, um das Blatt noch einmal zu wenden, aber der letzte Angriff brachte nichts mehr ein. Die Partie hatte ein glückliches Ende für die DBB-Auswahl genommen.

“Wir haben gut angefangen, hätten aber noch höher führen müssen. Mit unserer sehr nachlässigen Defense im zweiten Viertel haben wir die Tschechen aufgebaut. Nach der Pause mussten wir dann eine große Energieleistung zeigen, um uns noch den Sieg zu holen. Insgesamt waren die Spiele hier sehr aufschlussreich und haben einen guten Vorgeschmack auf die B-EM gegeben, wo uns auch eher kleine und sehr aggressive Gegner erwarten. Leider müssen wir jetzt in Polen auf Andi Obst verzichten, der wegen wichtiger schulischer Verpflichtungen nach Hause fahren musste”, sagte Alan Ibrahimagic.

Für Deutschland spielten:
Constantin Ebert (TG 48 Würzburg/s.Oliver Baskets Akademie), Joschka Ferner (ratiopharm akademie Ulm/Weißenhorn Youngstars), Luis Figge (finke baskets Paderborn, 5), Tim Hasbargen (Foto, FC Bayern München, 2),  Niklas Kiel (BBG Herford/finke baskets Paderborn, 9), Jakob Merz (Schoder Junior-Giraffen Langen/FRAPORT SKYLINERS), Andreas Obst (Bike-Cafe Messingschlager Baunach/TSV Tröster Breitengüßbach, 25), Jonas Richter (BV Oettinger Chemnitz 99, 3), Sebastian Schmitt (FC Bayern München, 1), Tim van der Velde (RheinStars Köln), Moritz Wagner (ALBA Berlin, 8), Jan-Niklas Wimberg (Baskets Akademie Weser Ems/Oldenburger TB, 9).

Länderspieltermine Wroclaw
Sa., 21. Juni 2014, 16.00 Uhr: Türkei – Deutschland
So., 22. Juni 2014, 16.00 Uhr: Russland – Deutschland
Mo., 23. Juni 2014, 18.30 Uhr: Polen – Deutschland

Weitere News

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

3. Dezember 2016

Ingo Weiss ist DOSB-Ehrenmitglied

Laudatio von Alfons Hörmann

Ingo_DOSB_Ehrenmitglied_500

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.