U18-Jungen machen Schritt Richtung Halbfinale27. Juni 2008

Erst spät Angriffspunkt im französischen Spiel gefunden

Frankreich – Deutschland 60:70 (20:13; 38:32; 52:48)

„Das war ein hässliches Spiel, aber wir sind den Franzosen noch einmal entkommen“, lautete das Schlussfazit von Bundestrainer Kay Blümel. Die deutsche Mannschaft tat sich nach dem tollen Spiel gegen die Türkei tags zuvor gegen die aggressiv und hart verteidigenden „Bleus“ mehr als schwer. „Es ist der französischen Mannschaft gelungen in unsere Köpfe zu kommen“ konstatierte der Bundestrainer.

Von Beginn bestimmte die Equipe Tricolore mit ihrer Verteidigung den Rhythmus des Spiels. Die DBB-Zwölf hatte Probleme im Spielaufbau, der Organisation und Execution und leistete sich zudem viele einfache Ballverluste. Frankreich spielte zwar ebenfalls nicht schön, aber wenigstens halbwegs effektiv und bestimmte 32 Minuten lang das Geschehen, ehe die deutsche Mannschaft dann doch noch einen Angriffspunkt im französischen Spiel fand.

Über erhöhten Druck und nun auch wieder erstklassiger Qualität in der Verteidigung übernahmen die Spieler um den wieder herausragenden Erik Land (Foto) das Kommando. Mit 22:8 ging das letzte Viertel an die ING-DiBa-Korbjäger, weil man die aus Blöcken resultierenden Penetrations nahezu komplett aus dem Spiel nahm und beim Rebound Frankreich kaum noch eine zweite Chance ließ. Erneut ein wichtiger Sieg in einem schwierigen Spiel für die deutschen Junioren, der leider noch nicht den Einzug in das Halbfinale bedeutete, da im nachfolgenden Spiel die Türkei dem adidas Nations Team Afrika unterlag und somit für das DBB-Team zwischen Gruppenplatz eins und drei noch alles möglich ist.

Heute Nachmittag (14:00 Uhr) ist zum Abschluß der Gruppenphase eben dieses afrikanische Team Gegner der Deutschen, die sich nur mit einem Sieg den Gruppensieg sichern können, aber selbst bei einer Niederlage mit bis zu neun Punkten noch den zweiten Platz belegen würden. Also erneut eine reizvolle Herausforderung für Deutschland.

Für Deutschland spielten:
Akeem Vargas (SG Urspringschule/Schelklingen) 4 Pkte., Simon Schmitz (BIS Baskets Speyer/TV Bad Bergzabern) 2 Pkte., Niels Giffey (ALBA Berlin) 6 Pkte., Jusuf ElDomiaty (SG Braunschweig), Maurice Stuckey (SG Urspringschule/Schelklingen) 5 Pkte., Erik Land (TSV Breitengüßbach) 19 Pkte., Marvin Kruchen (TSV Bayer 04 Leverkusen) DNP, Alexander Schrempf (Bellevue High School) 4 Pkte., Robert Hülsewede (Paderborn Baskets) 12 Pkte., Femi Oladipo (BSG Bremerhaven) 2 Pkte., Maik Zirbes (TVG Trier/TBB Trier Junior Team) 10 Pkte., Jonas Wohlfahrt-Bottermann (Telekom Baskets Bonn) 5 Pkte.

Informationen zum Turnier gibt es unter www.tournoi-douai.com



Weitere News

27. Juli 2017

U18-Mädels gewinnen erneut

81:72-Sieg vor heimischer Kulisse

27. Juli 2017

DBB-TV trifft Chris Fleming

Sommer-Interview mit dem Bundestrainer

26. Juli 2017

U16w stürmt beim EYOF ins Halbfinale

90:37 gegen die Tschechische Republik