U18-Jungen schlagen Polen27. Juni 2010

Dennis Kramer erneut kaum zu stoppen
Deutschland – Polen 81:71 (36:17, 49:29, 58:52)

Einen verdienten, aber leider nur phasenweise überzeugenden Sieg erzielte die deutsche U18-Nationalmannschaft beim internationalen Turnier in Douai gegen Polen. Vor allem im ersten Viertel agierte die DBB-Mannschaft wie aus einem Guss. Die Polen fanden gegen die diesmal sehr gut stehende Verteidigung der ING-DiBa-Korbjäger kaum ein Mittel, und im Angriff punktete die DBB-U18 nahezu nach Belieben unter dem Korb. Dennis Kramer und Martin Breunig (jeweils 12 Punkte) setzten hier die Akzente, wurden aber auch von ihrem Mitspielern bestens in Szene gesetzt. Mit einer zwischenzeitlichen Pressverteidigung raubte man dem Nachbarn auch noch den letzten Nerv, so dass ein vielversprechendes 36:17 zur Viertelpause von der Anzeigentafel leuchtete.

Danach passierte aber etwas, was Bundestrainer Kay Blümel als Trainer auch noch nicht erlebt hat. Ihre Punkte bis zum 60:55-Anschluss (31.) markierte die polnische Mannschaft bis auf eine Ausnahme ausschließlich durch erfolgreiche Drei-Punkte-Würfe – zwölf an der Zahl. Egal, was die deutsche Mannschaft in der Verteidigung versuchte (Zone, Presse, Mann-Mann), entweder fanden die Polen nach Penetrations einen freien Mann an der Linie, der sicher einnetzte, oder man warf dem deutschen Verteidiger einfach in Gesicht. Der Ball landete jedenfalls mit einer Sicherheit im deutschen Korb, die das DBB-Team fast verzweifeln ließ. Unterstützt wurde das Ganze durch eine schlechte Wurfauswahl der deutschen Mannschaft, die versuchte, dem Spiel von außen eine Wende zu geben.

Als man sich selbst wieder darauf konzentrierte, den Ball konsequent nach innen zum erneut hervorragend aufgelegten und von den Polen kaum zu stoppenden Dennis Kramer zu spielen, gelang es, Polen dieses unglaubliche Momentum wieder zu nehmen und das Spiel dann doch noch sicher nach Hause zu bringen.

Deutschland:
Mario Blessing (SG Urspringschule) 2, Nico Barth (TV Langen), Ole Wendt (Paderborn Baskets), Mathis Mönninghoff (TSV Bayer 04 Leverkusen) 11, Kevin Bright (SG Urspringschule) 5/1Dreier, Patrick Heckmann (ASC Theresianum Mainz) 6, Joey Ney (ALBA Berlin) 7/1, Martin Breunig (TSV Bayer 04 Leverkusen) 15, Thomas Reuter (Foto, BBV Hagen) 8, Dennis Kramer (La Costa Canyon High School) 25/2, Maurice Pluskota (BSG Bremerhaven).

Zum Abschluss des Turnier spielt die deutsche Mannschaft heute (15 Uhr) gegen Frankreich.
Statistiken, Livescore und Informationen zum Turnier gibt es unter www.tournoi-douai.fr 

Weitere News

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

3. Dezember 2016

Ingo Weiss ist DOSB-Ehrenmitglied

Laudatio von Alfons Hörmann

Ingo_DOSB_Ehrenmitglied_500

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.