U18-Jungen schlagen Israel – EM-Kader nominiert27. Juli 2007

Vorsichtiger Optimismus beim Bundestrainer vor den kontinentalen Titelkämpfen

Deutschland – Israel 78:62 (16:20; 33:37; 54:48)

Einen guten Abschluss gab es für die deutsche U18-Nationalmannschaft beim internationalen Turnier in Borgo Pace/Italien. Mit 78:62 gewannen die ING-DiBa-Korbjäger gegen Israel und belegten damit den dritten Platz hinter Turniersieger Italien und Griechenland.

Die Befürchtungen der deutschen Betreuer erfüllten sich nicht. Nachdem es gestern nach Spielende zwischen Italien und Israel noch Handgreiflichkeiten gegeben hatte, verlief das Spiel absolut im fairen Rahmen. Bundestrainer Kay Blümel ließ den zweiten Anzug deutlich länger auf dem Feld und nutzte das Spiel, um selbst eifrig zu testen. Zwar konnte Israel in der ersten Halbzeit stets einen leichten Vorsprung behaupten, aber die deutsche Mannschaft fand sich mit fortlaufender Spielzeit gegen die ständig wechselnden Verteidigungen immer besser zurecht, wobei Tibor Pleiß (2) und Elias Harris mit fulminanten Dunking die Höhepunkte aus deutscher Sicht in der ersten Hälfte markierten.

Nach der Pause agierte die DBB-U18 nun selbst mit wechselnden Verteidigungen. Mal 2-3-Zone, mal Halb- mal Ganzfeldpresse. Der Druck auf die Israelis wurde größer. Elias Harris markierte die erste deutsche Führung (44:42, 8.) im zweiten Spielabschnitt und Maurice Stuckey (Foto) sorgte mit seinem dritten Dreier in Folge für das 67:54 (35.). Danach wechselte Israel erneut die Verteidigung und versuchte nun, mit ständigem Doppeln für Verwirrung im deutschen Angriff zu sorgen. Dies gelang auch kurzzeitig (69:61, 38.), sodass sich Kay Blümel zu einer Auszeit gezwungen sah. Danach spielten die DBB-Junioren die Israelis geschickt aus. Robin Benzing sorgte mit ebenfalls drei Dreiern in den Schlussminuten für den verdienten 78:62 Endstand.

Bundestrainer Kay Blümel zog ein zufriedenes Fazit der beiden Turniere in Guadalajara und Borgo Pace: „Wir sind ein gutes Stück vorangekommen und haben etwa 80 Prozent unseres Potenzials erreicht. Viel mehr konnten wir in der kurzen Zeit nicht schaffen. Dennoch glaube ich, dass wir bei der EM eine zufriedenstellende Rolle spielen können. Wo wir landen werden, lässt sich nur schwer voraussagen, aber wir sollten eigentlich nichts mit dem Abstieg zu tun haben.“

Deutschland:
Christian Standhardinger (TSG Ehingen/SG Urspringschule) 6 Pkte., Kai Barth (TV Langen) 8, Thomas Gajda (Paderborn Baskets) 6, Philipp Schwethelm (Köln 99ers) 1, Elias Harris (SG TVD/BI Speyer) 12, Philipp Noch (SG Braunschweig) 3, Fabian Thülig (Telekom Baskets Bonn) 7, Cornelius Adler (SG Braunschweig) 2, Robin Benzing (TV Langen) 11, Maurice Stuckey (BG Leistershofen-Stadtbergen) 9, Tibor Pleiß (Köln 99ers) 12, Stefan Schmidt (Franken Hexer) 1.

Für den abschließenden Lehrgang auf Mallorca und ein Spiel gegen die U18 der Illes Baleares (30.07. – 02.08.) und die Europameisterschaft in Madrid (02. – 13.08.) nominierte Kay Blümel folgende Spieler:

Kai Barth (TV Langen), Robin Benzing (TV Langen), Thomas Gajda (Paderborn Baskets), Elias Harris (SG TVD/BI Speyer), Philipp Noch (SG Braunschweig), Tibor Pleiß (Köln 99ers), Stefan Schmidt (Franken Hexer), Simon Schmitz (TV Bad Bergzabern/ SG TVD/BI Speyer), Philipp Schwethelm (Köln 99ers), Christian Standhardinger (SG Urspringschule), Maurice Stuckey (BG Leitershofen-Stadtbergen), Fabian Thülig (Telekom Baskets Bonn).


Weitere News

18. Januar 2017

DBB-Damen im Ausland 2016/17: Update 11

Oft ging es knapp zu

GuelichMarie2017vsWash-500

18. Januar 2017

DBB-TV: NBBL ALLSTAR Game 2017 in Bonn

Highlights vom NBBL-Allstar Game

NBBL_Allstar-Game-2017_500

17. Januar 2017

DBB-Öffentlichkeitsarbeit sucht Praktikantinnen/Praktikanten

Große Affinität zum Basketball und zum Thema „Social Media“ sowie journalistische Vorkenntnisse erwünscht

DBB-Logoaufgrau-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.