U18-Jungen: Niederlage gegen Griechenland25. Juni 2010

Probleme mit der gegnerischen Zonenverteidigung beim Turnier in Douai/Frankreich

Deutschland – Griechenland 71:80 (17:27, 33:40, 46:61)

Dennis Kramer (Foto) markierte mit einem Dreier zu Beginn (3.) die 7:6-Führung der deutschen Mannschaft, welche jedoch die Einzige im gesamten Spiel bleiben sollte. Danach zeigte sich das deutsche Team in der Verteidigung viel zu nachlässig und zu wenig aggressiv. Immer wieder konnte die Hellenen mit Penetrations in die deutsche Zone eindringen, abschließen oder zu einem Mitspieler ablegen, so dass nach acht Minuten ein 14:22 aus deutscher Sicht von der Anzeigentafel leuchtete. Hellas auf der anderen Seite verteidigte körperlich und kompromisslos und beeindruckte die deutsche Offensive, die nicht so funktionierte, wie man es von der DBB-U18 gewohnt ist. Aus der Viertelpause kommend zeigten die ING-DiBa-Korbjäger eine verbesserte Verteidigung und ließen nur noch 13 Punkte bis zur Pause zu. Da aber im Angriff immer noch vieles nur Stückwerk blieb, konnten die Mannen um den erneut stark spielenden Dennis Kramer den Rückstand nur marginal verkürzen.

In der zweiten Halbzeit dann ein ähnliches Bild, wie zu Spielbeginn. Statt den Schwung der Endphase der ersten Hälfte mitzunehmen, ließ man wieder in der Verteidigung die nötige Aggressivität und Härte vermissen. Griechenland stellte auf verschiedene Zonenvarianten (2-1-2, 1-3-1) um und forcierte damit gleich zehn Ballverluste der deutschen Mannschaft, die phasenweise kopflos gegen die Zonen der Hellenen wirkte und vom 38:44 (23.) zum 38:57 (27.) einen 0:13-Lauf hinnehmen musste. Eine Auszeit von Bundestrainer Kay Blümel verpuffte dabei wirkungslos, und auch die eingewechselten Spieler reihten sich zunächst nahtlos ein. Erst im letzten Viertel fand sich das deutsche Team mit der Zone der Griechen zurecht. Aktivposten Maurice Pluskota, der sein bisher bestes Spiel im DBB-Dress machte, und Mathis Mönninghoff mit zwei Dreiern in Serie sorgten wieder für den 60:68-Anschluss (35.), aber Hellas ließ sich das Spiel nicht mehr aus der Hand nehmen.

Deutschland:
Mario Blessing (SG Urspringschule) 4, Nico Barth (TV Langen), Ole Wendt (Paderborn Baskets), Mathis Mönninghoff (TSV Bayer 04 Leverkusen) 12/3, Kevin Bright (SG Urspringschule) 4/1, Patrick Heckmann (ASC Theresianum Mainz) 10, Joey Ney (ALBA Berlin) 7/1, Martin Breunig (TSV Bayer 04 Leverkusen) 8, Thomas Reuter (BBV Hagen) 3/1, Dennis Kramer (La Costa Canyon High School) 13/1, Maurice Pluskota (BSG Bremerhaven) 10.

Nächster Gegner am heutigen Abend (20 Uhr) ist mit Kroatien ein weiteren Vorrundengegner der deutschen Mannschaft bei der EM.

Die weiteren Spiele:
Deutschland – Polen (Sa 17 Uhr)
Deutschland – Frankreich (So 15 Uhr)

Statistiken, Livescore und Informationen zum Turnier gibt es unter www.tournoi-douai.fr  

Weitere News

22. September 2016

Bundesjugendlager 2016

Alle Teams mit Kader und Foto

BessoirHukporti2016-500

21. September 2016

“Mädels”-Tag im Saarland

Bundestrainer Stefan Mienack dabei

MaedelsdaySaar20016-500

21. September 2016

BIG zum Start der Bundesligen

196 Seiten voller spannender Infos - Auch ProA, ProB und DBBL

BIG-Cover-Saisonheft2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.