U18-Jungen heiß auf EM21. Juli 2015

Die lange Zeit des Wartens hat endlich ein Ende. Mit dem ersten Gruppenspiel am Donnerstag gegen Serbien beginnt für die deutschen U18-Jungen die Europameisterschaft. Das DBB-Team möchte sich vom 21. Juli – 3. August in Volos/Griechenland von seiner besten Seite zeigen. Bundestrainer Alan Ibrahimagic blickt den kommenden Tagen optimistisch entgegen: “Wir haben in unserem Kader sehr viel Qualität. Wenn wir diese abrufen, sind wir in der Lage jedes Team zu schlagen. Zu Beginn gilt es die Vorrunde zu überstehen. Mit unserem Potential sollten wir jedoch das Viertelfinale erreichen können. Wichtig ist aber, dass wir von Spiel zu Spiel schauen.”

Die Gruppengegner:

“Serbien ist für mich einer der Topfavoriten bei dieser EM. Sie spielen sehr physisch und diszipliniert. Wir freuen uns gegen einen so starken Gegner in das Turnier starten zu können. Diese Partie wird gleich ein Fingerzeig sein, wo es für uns hingehen kann. Unser zweiter Gegner, Montenegro, ist ein ganz anderes Team. Sie sind deutlich kleiner, spielen schneller und wechseln häufig ihre Defense. Montenegro ist ein wirklich unangenehmer Gegner. Im letzten Vorrundenspiel treffen wir auf die sehr talentierten Letten. Sie haben wie immer gute Schützen, spielen einen guten Basketball und sind auf keinen Fall zu unterschätzen. Wir haben eine sehr anspruchsvolle Gruppe erwischt, konzentrieren uns aber voll auf uns”, so der Bundestrainer mit seiner Einschätzung zu deutschen Vorrundengruppe.

Der Modus:

Nach der Vorrunde qualifizieren sich aus den vier Gruppen die ersten drei Mannschaften für das obere, die jeweils viert- und damit letztplatzierten Teams für das untere Feld. Im oberen Tableau werden die Mannschaften in zwei Gruppen unterteilt. Die jeweils besten vier Teams spielen anschließend ab dem Viertelfinale um den Titel. Platz fünf und sechs muss den Weg in das untere Feld antreten und kämpft mit den Letztplatzierten der Vorrunde gegen den Abstieg. Am Ende müssen die Teams auf den Plätzen 14-16 den Gang in die B-Gruppe antreten. Genauere Informationen des sehr komplexen Wettkampfsystems können unter folgendem Link abgerufen werden: Turniermodus

“Wir haben in der Vorbereitung trotz einiger Verletzungen sehr gut gearbeitet. Besonders bitter ist die Verletzung von Haris Hujic, bei dem wir bis zuletzt gehofft haben, dass er fit wird. Die Stimmung im Team ist prima und wir freuen uns, dass es endlich losgeht. Die Jungs sind heiß und brennen auf das erste Spiel. Wenn wir unser Leistungsvermögen abrufen, können wir eine gute Europameisterschaft spielen”, so Bundestrainer Alan Ibrahimagic zwei Tage vor dem ersten Auftritt gegen Serbien.

EM-Vorrundenspiele (dt. Zeit):
Do., 23. Juli 2015, 20.15 Uhr: Deutschland – Serbien
Fr., 24. Juli 2015, 18.00 Uhr: Deutschland – Montenegro
Sa., 25. Juli 2015, 20.15 Uhr: Deutschland – Lettland

Foto: FIBA Europe

Weitere News

22. Juli 2016

U20-Herren erreichen EM-Halbfinale

Größter Erfolg seit 30 Jahren

u20_team_jubel_em_500

22. Juli 2016

U16-Jungen verlieren in Griechenland

Sonntag dritte Partie

DrescherHendrik_500

22. Juli 2016

U18-EM der Jungen unbestimmt verschoben

Aktuelle Situation in der Türkei der Grund

fiba_logo_hoch_500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.