U18-Jungen gewinnen gegen Spanien9. Juli 2009

Tolle Leistung des Blümel-Teams 66:52-Sieg über iberische Mannschaft

Spanien – Deutschland 52:66 (12:25; 28:45; 39:55)

Erstaunte Gesichter gab es gestern Abend in Oviedo, wo die deutsche U18-Nationalmannschaft einen vor allem in der Form überzeugenden Auftritt hatte und Spanien mit 66:52 bezwang. Überzeugend auch deshalb, weil dieser Sieg zu keiner Zeit in Frage stand. Auf jedes Aufbäumen der Iberer fand die DBB-U18 eine starke Antwort.

Insbesondere die Leistung der Mannen um den wieder einmal herausragenden Philipp Neumann (Foto, 21 Punkte, 20 Rebounds) in der ersten Halbzeit war das Beste, was eine deutsche U18 in den letzten Jahren abgeliefert hat. 6:5 (4.) war die letzte Führung, die die Spanier inne hatten. Danach spielte zunächst einmal nur noch eine Mannschaft – die Deutsche. 20:6 Punkte bis zur Viertelpause sprechen eine deutliche Sprache.

Die ING-DiBa Korbjäger dominierten. Spanien fand keine Antwort auf die sehr intensive Verteidigung der DBB-Junioren und warf haufenweise Fahrkarten (11/34, 32%), die sicher vom Blümel-Team eingesammelt wurden (20:10 Rebounds). Als es den Iberern dann gelang, zwischenzeitlich auf 20:27 (13.) zu verkürzen, antwortete das DBB-Team stark. Jeder der Akteure auf dem Feld machte einen Korb und dokumentierte das hervorragende Teamplay der deutschen Mannschaft, die sich innerhalb von vier Minuten wieder auf 38:20 absetzte und mit einem schon unglaublich komfortablen 17-Punkte-Vorsprung in die Pause ging.

Die Antwort Spaniens kam nach dem Pausentee. Mit einem 7:0-Lauf zum 35:45 (22.) schien man die Wende einleiten zu können. Bundestrainer Kay Blümel reagierte mit einer schnellen Auszeit und es gelang seine Spieler wieder auf Kurs zu bringen. Mit einer 6:0-Antwort war der Pausenabstand fast wieder hergestellt und man konnte den Spaniern ansehen, dass damit ihr Glaube an eine Chance gegen die deutsche Mannschaft am diesem Abend verloren war. Beim 63:41 (34.) war die höchste deutsche Führung zu verzeichnen, von der die deutschen Junioren, zwar holprig, 14 Punkte über die Zeit brachten und einen Selbstvertrauen gebenden Sieg gegen den EM-Gruppengegner einfuhren.

Entsprechend zufrieden war man im deutschen Lager. „Für mich war es der erste deutsche Sieg gegen Spanien den ich erleben durfte“, konstatierte Bundestrainer Kay Blümel, „umso schöner dass uns dieser in Spanien gelungen ist. Den Maßstab, den die Mannschaft heute gesetzt hat ist ein sehr hoher, an dem sie sich nun auch wird messen lassen müssen“.

Deutschland: Falko Theilig (Lti Giessen 46ers) 7P., 2 Ass, 5TO.; Ole Wendt (Paderborn Baskets) 5P., 5TO, Konstantin Klein (ALBA Berlin) dnp; Mathis Mönninghoff (TSV Bayer 04 Leverkusen) 5P., 4 Reb., 4TO; Harald Debelka (Crailsheim Merlins) 2P., Sebastian Koch (Arden Christ School); Filmore Beck (Eintracht Frankfurt); Danilo Barthel (USC Heidelberg) 3P., 4 Reb., 3TO; Daniel Leithner (TSV Breitengüßbach) 9P., 6 Reb.; Justin Raffington (SG Urspringschule) 9P., 2 Reb.; Philipp Neumann (Franken Hexer) 21 P. (9/11=82%), 20 Reb.; Friedrich Lotze (ALBA Berlin) 5P., 2 Reb.

Team Statistiken:

Spanien: 19/44 2er (37,5%), 2/22 3er (9%), 8/10 FW (80%) 19 DReb/10OReb, 11 Ass, 15 St, 14 TO

Deutschland: 18/35 2er (51%), 6/18 3er (33%), 12/19 FW (63%), 32DReb/11 OReb, 9 Ass, 8 St, 23 TO

Weitere News

18. Januar 2017

DBB-Damen im Ausland 2016/17: Update 11

Oft ging es knapp zu

GuelichMarie2017vsWash-500

18. Januar 2017

DBB-TV: NBBL ALLSTAR Game 2017 in Bonn

Highlights vom NBBL-Allstar Game

NBBL_Allstar-Game-2017_500

17. Januar 2017

DBB-Öffentlichkeitsarbeit sucht Praktikantinnen/Praktikanten

Große Affinität zum Basketball und zum Thema „Social Media“ sowie journalistische Vorkenntnisse erwünscht

DBB-Logoaufgrau-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.