U18-Jungen gewinnen gegen Slowenien22. Juli 2012

Die deutsche U18-Nationalmannschaft der Jungen verabschiedete sich beim internationalen Turnier in Istanbul/Türkei mit dem dritten Sieg im fünften Spiel. Gegen Slowenien gewann das Team von Bundestrainer Kay Blümel nach guter Leistung mit 70:62 (21:19, 18:10, 16:20, 15:13). Paul Zipser und David Taylor waren mit jeweils 15 Punkten die erfolgreichsten deutschen Werfer.

Im letzten Spiel des internationalen Turniers in Istanbul traf die deutsche Mannschaft auf die Slowenen, denen die Anfangsphase gehörte (0:4). Helge Baues erzielte die ersten Punkte für die DBB-Auswahl, gefolgt von einem Dreier von Paul Zipser (5:4, 3. Minute). Es entwickelte sich eine spannende Partie, in der keines der beiden Teams sich eine größere Führung erspielen konnte. Allen voran David Taylor drückte dem ersten Viertel mit acht Punkten seinen Stempel auf. Slowenien traf in der letzten Sekunde des ersten Viertels einen Dreier zum 21:19.

Bis zur 14. Minute konnte Deutschland die Slowenen nicht deutlicher distanzieren (25:23). Doch Dominik Lockhart, Ismet Akpinar und Helge Baues sorgten mit einem 5:0-Lauf für die höchste deutsche Führung der Partie (30:23, 16. Minute). Fortan lief es für die DBB-Auswahl besser und der Vorsprung wurde durch einen Wurf von David Taylor in letzter Sekunde zweistellig (39:29).

Den besseren Start in die zweite Halbzeit erwischten die Slowenen, die den deutschen Vorsprung in der 25. Minute auf 43:39 verkürzen konnten. Auffällig war die Art und Weise der Aufholjagd, die größtenteils an der Freiwurflinie stattfand. David Taylor kassierte bereits Mitte des dritten Viertels sein viertes Foul (Foulbelastung: 16/10). Zwei Dreier von Mauricio Marin sorgten kurz darauf wieder für eine beruhigende 53:43-Führung (28. Minute) des DBB-Teams. Beim Stand von 55:49 ging es in den Schlussabschnitt.

Die ING-DiBa-Korbjäger verstanden es in den letzten zehn Minuten den herausgespielten Vorsprung zu verteidigen. Malik Müller brachte sein Team mit fünf Punkten erneut mit einem zweistelligen Polster in Führung (65:54, 37. Minute). Dieser Vorsprung reichte der DBB-Auswahl, um die Begegnung am Ende mit 70:62 zu gewinnen.

„Ich bin zufrieden mit dem heutigen Spiel. Vor allem David Taylor hat eine tolle Leistung in der ersten Halbzeit gezeigt. Er hat gute Entscheidungen im Spielaufbau getroffen und und sich treffsicher aus der Distanz gezeigt. In der zweiten Halbzeit haben die Slowenen ein wenig gepresst und ausschließlich Zone gespielt. Damit haben wir uns etwas schwer getan und leichte Schwierigkeiten bekommen. Dennoch denke ich, wir hätten die Partie höher gewinnen können“, meinte Bundestrainer Kay Blümel nach dem Spiel.

Für Deutschland spielten:
David Taylor (TSV Tröster Breitengüßbach, 15), Ismet Akpinar (BC Hamburg / Piraten Hamburg, 2), Dominik Lockhart (VfB 1900 Gießen Pointers, 8), Mauricio Marin (FC Bayern München, 6), Cameron Neubauer (RSV Eintracht / IBBA Berlin, 3), Stefan Wess (UBC Münster), Maximilian Ugrai (Würzburg Baskets Akademie), Paul Zipser (USC Heidelberg, 15), Malik Müller (Foto, TuS Urpringschule, 10), Helge Baues (BSG Bremerhaven, 7), Robin Jorch (RSV Eintracht / IBBA Berlin, 2), Kalidou Diouf  (TuS Urspringschule, 2).

Weitere News

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

30. November 2016

DBB-Damen im Ausland 2016/2017 – Update 5

Degbeon gewinnt Duell gegen Stach - Bär Topscorerin bei Overtime-Niederlage

skuballa_maggie_gerlux_500

29. November 2016

DBB-Herren im Ausland 20016/17: Update 5

Pleiß ist "angekommen" - Schwere Zeiten für Hawks und Mavs

PleissTibor2016Euroleague-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.