U18-Jungen bleiben erstklassig31. Juli 2010

Überzeugender Erfolg gegen Schweden
Die deutsche U18-Nationalmannschaft der Jungen hat bei der Europameisterschaft in Vilnius/Litauen den Klassenerhalt geschafft. Mit einem 78:49 (22:11, 24:11, 14:12, 18:15)-Erfolg gegen Schweden wurden letzte Zweifel ausgeräumt. Jetzt geht es für das Team von Bundestrainer Kay Blümel morgen im abschließenden Spiel gegen Bulgarien darum, sich mit einem Sieg den EM-Platz 13 zu sichern.

Die deutsche U18-Nationalmannschaft legte ein schnelles 10:1 vor (3. Min.) und wollte gleich zu Beginn für eindeutige Verhältnisse sorgen. Dementsprechend groß war die Motivation, und wie schon gestern erwischte Mathis Mönninghoff einen glänzenden Start (16:4, 5. Min.). Die DBB-Auswahl behauptete den zweistelligen Vorsprung über weite Strecken, ja baute ihn sogar noch etwas aus, als Ole Wendt nach 15 Minuten das 32:17 besorgte. Philipp Neumann und Dennis Kramer dominierten bei den Rebounds, man ließ die Schweden durch kontinuierlichen Druck nicht zur Entfaltung kommen. Drei Sekunden vor dem Seitenwechsel traf Joey Ney einen Dreier zum 46:22-Halbzeitstand. Aus einer bis dahin sehr ausgeglichenen Mannschaftsleistung ragte Mönninghoff heraus.

Nach der Pause ließen die Deutschen weiter keinen Zweifel daran aufkommen, wer das Spiel am Ende gewinnen würde. Neumann per Dreier und Kramer netzten zum 51:26 (23. Min.) ein. Besonders erfreulich war, dass die ING-DiBa-Korbjäger bis zu diesem Zeitpunkt die Ballverluste sehr niedrig gehalten hatten (6), ein Zeichen der großen Konzentration. Schweden forcierte noch einmal alle Kräfte, aber zunächst einmal blieb der Abstand konstant (56:30, 28. Min., 3er Falko Theilig, Foto). Die Begegnung war entschieden, das sahen auch die Schweden spätestens nach 35 Minuten ein, als Ole Wendt für das 66:38 verantwortlich zeichnete. Neumann und Kramer kamen beide auf ein “double double” aus Punkten und Rebounds.

“Es gibt nichts zu kritisieren. Die Jungs wollten den Sieg unbedingt, und das hat sich wie ein roter Faden durch das Spiel gezogen. Wir wollen das nicht zu hoch hängen, aber heute darf man rundum zufrieden sein”, so ein etwas erleichterter Bundestrainer.

Deutschland:
Mario Blessing (SG Urspringschule), Martin Breunig (TSV Bayer Leverkusen, 6), Kevin Bright (SG Urspringschule), Patrick Heckmann (ASC Theresianum Mainz, 11), Dennis Kramer (La Costa Canyon High School, 13/11 Rebounds), Mathis Mönninghoff (TSV Bayer Leverkusen, 15), Philipp Neumann (Brose Baskets Bamberg/ TSV Breitengüßbach, 15/11), Joey Ney (ALBA Berlin, 3), Maurice Pluskota (BSG Bremerhaven, dnp), Falko Theilig (BBLZ Mittelhessen / LTI Giessen 46ers, 3), Ole Wendt (Paderborn Baskets, 9), Lars Wendt (Paderborn Baskets, 3).

Weitere Informationen und Statistiken unter www.fibaeurope-u18men.com  

Weitere News

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

3. Dezember 2016

Ingo Weiss ist DOSB-Ehrenmitglied

Laudatio von Alfons Hörmann

Ingo_DOSB_Ehrenmitglied_500

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.