U18-Jungen besiegen Litauen5. Juli 2015

Beim internationalen Turnier in Saint Chamond/Frankreich haben die U18-Jungen des Deutschen Basketball Bundes am heutigen Sonntag mit 80:78 (21:20, 20:14, 20:18, 19:26) gegen Litauen gewonnen. Die Mannschaft von Bundestrainer Alan Ibrahimagic (Foto) konnte sich somit nach zwei Niederlagen rehabilitieren. Beim Sieg heute ragten Isaiah Hartenstein (20 Punkte) und Till Pape (14 Zähler) aus einer guten Mannschaftsleistung hervor.

Luis Figge, Kostja Mushidi, Garai Zeeb, Benedikt Turudic und Isaiah Hartenstein begannen heute für die deutsche Mannschaft, die sich für heute viel vorgenommen hatte. Hartenstein gelangen die ersten Punkte der Partie, die in den Anfangsminuten ausgeglichen war (10:8, 5. Min). Deutschland war aber die aktivere und auch treffsicherere Mannschaft, insbesondere Hartenstein wusste zu überzeugen (15:8, 6. Min – davon elf Hartenstein-Punkte). Nach den ersten zehn, äußerst munteren Minuten stand es 21:20 – die starken Litauer ließen sich zunächst nicht abschütteln.

David Kramer und Tibor Taras eroberten die Führung im zweiten Spielabschnitt für Deutschland zurück, nachdem Litauen zunächst etwas besser gestartet war. Es blieb jedoch ein offener Schlagabtausch zweier starker Mannschaften, die sich wenig schenkten. Nach 14 Minuten traf Lukas Wank zum 27:24 aus deutscher Sicht und der Drei-Punkte-Vorsprung hielt eine ganze Weile (33:30, Hartenstein-Dreier, 17. Min). Kostja Mushidi und Taras trafen zum Ende der ersten Halbzeit für die ING-DiBa-Korbjäger, die sich damit ein etwas deutlicheres Polster erspielen konnten. Beim Stand von 41:34 ging es in die Kabinen.

Der bärenstarke Hartenstein und Figge eröffneten das Viertel für die deutsche Mannschaft – sehr nach dem Geschmack von Bundestrainer Ibrahimagic. Deutschland spielte weiterhin guten Basketball und hielt Litauen so gekonnt in Schach. Mushidi und Zeeb bauten die Führung erstmals zweistellig aus, Hartenstein legte noch einen Dreier nach; es stand 49:35 (23. Min). Die Litauer zeigten sich allerdings nur kurz geschockt und konnten in den folgenden beiden Minuten den Vorsprung wieder in die Einstelligkeit bringen. Eine weitere Aufholjagd konnte das DBB-Team verhindern und so ging man mit einer 61:52-Führung in die letzten zehn Minuten.

Litauen steckte nicht auf und warf im Schlussviertel noch einem alles in die Waagschale. Doch Deutschland agierte stark und führte nach 32 Minuten dank Kramer-Punkten mit 68:52. Eine Vorentscheidung war dies indes noch nicht, Litauen kam noch einmal zurück und verkürzte Punkt im Punkt. Knapp vier Minuten vor Spielende war der deutsche Vorsprung auf fünf Punkte geschmolzen (71:66). Es war nun eine Frage des Willens. Litauens Varnas traf erneut für seine Farben, Till Pape blieb auf der Gegenseite cool. Noch immer waren über zwei Minuten zu spielen; es konnte noch viel passieren. 78 Sekunden vor Spielende traf Hartenstein zum 77:72 – doch reichte das? Litauen wusste nochmals zu kontern, doch Deutschland behielt am Ende die Nerven und den Sieg (80:78).

“Kompliment an die Jungs, die sich heute bei hohen Temperaturen ohne Klimaanlage in der Halle belohnt haben. Es gibt uns ein gutes Gefühl, jetzt mit einem Sieg aus dem Turnier zu gehen. Wir haben auch in den anderen Spielen gut gespielt, aber immer wieder schwache Phasen gehabt. Heute war diese auch wieder da, aber sehr kurz. Ich bin froh, dass wir am Ende die richtigen Entscheidungen getroffen haben und das Spiel gewonnen haben”, so ein glücklicher Bundestrainer nach der Partie.

Für Deutschland spielten:
Tibor Taras (TSV Tröster Breitengüßbach/Bike-Cafe Messingschlager Baunac, 10 Punkte), Luis Figge (finke Baskets Paderborn, 7), David Krämer (Weißenhorn Youngstars/ratiopharm akademie, 11), Lukas Wank (Science City Jena, 6), Garai Zeeb (BSG Bremerhaven/Eisbären Bremerhaven, 3), Kostja Mushidi (Rhöndorfer TV, 8), Till Pape (Weißenhorn Youngstars/basketballakademie ulm, 14), Benedikt Turudic (Cedevita Zagreb/CRO, 1), Niklas Kiel (Eintracht Frankfurt/FRAPORT SKYLINERS, dnp), Isaiah Hartenstein (TSV Quakenbrück/Young Dragons Quakenbrück, 20).

Weitere News

30. Juli 2016

U16-Jungen verlieren gegen Spanien

Letztes Viertel führt zur Niederlage - Morgen gegen Griechenland

DrescherHendrik_500

30. Juli 2016

DBB-Herren unterliegen der Ukraine

999. offizielles Länderspiel - 2.800 Zuschauer in Würzburg

MasonMakai2016vsUKR-500

30. Juli 2016

B-EM: U18-Mädchen unterliegen Weißrussland

Jetzt um Platz 7

SimonTheresa2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.