U18-Herren brechen nach drei Vierteln ein23. Juli 2006

58:72 gegen die Ukraine
Die deutsche U18-Nationalmannschaft der Herren bleibt bei der Europameisterschaft in Griechenland weiter sieglos. Im zweiten Zwischenrundenspiel um die Plätze 9-16 unterlag das Team von Bundestrainer Heimo Förster der Ukraine mit 58:72 (17:14, 15:15, 17:20, 9:23). Damit muss sich die DBB-Auswahl bereits jetzt auf ein „Endspiel“ um den Klassenerhalt am kommenden Mittwoch einstellen.

Drei Viertel lang standen sich die beiden Teams Kopf an Kopf gegenüber. Keiner Mannschaft gelang es, einen größeren Vorsprung herauszuspielen, so dass beim Stande von 49:49 nach 30 Minuten ein spannendes Schlussviertel zu erwarten war. Tim Ohlbrecht (Foto) hatte das DBB-Team mit einer tadellosen Leistung (18 Punkte/20 Rebounds) im Spiel gehalten.

Doch dann brach die deutsche Mannschaft unerklärlicherweise völlig ein. Nichts lief mehr zusammen, die Förster-Truppe leistete sich einen Großteil ihrer insgesamt 23 Ballverluste, während die Ukraine Punkt um Punkt davon zog. Es gab kein Aufbäumen der deutschen Mannschaft, die sich fast wehrlos ergab. Gerade darüber war Heimo Förster nach der Schlusssirene sichtlich erbost. Auch Kevin Schaffartzik, der trotz einer Kopfverletzung, die er sich im Hotel zugezogen hatte und die im Krankenhaus genäht werden musste, einige Minuten mitwirkte, konnte dem Spiel keine Wende mehr geben. Beim Blick auf die Statistik zeigte sich der größte Unterschied zwischen beiden Teams bei den Ballverlusten, denn die Ukraine hatte sich davon lediglich elf geleistet. Bei den Rebounds war das DBB-Team sogar überlegen (41:36), die Wurfquoten waren ähnlich.

Deutschland:
Robin Benzing (TV Langen, 10), Ziyed Chennoufi (BBV Hagen, 6), Fabian Franke (TuS Jena, 2), Per Günther (BBV Hagen, 7), Elias Harris (SG TVD / BB Internat Speyer, 4), Sajmen Hauer (GHP Bamberg / TSV Breitengüßbach, 8), Philipp Heyden (SV Marbach / BSG Ludwigsburg), Benjamin Lischka (VfB Gießen / BBLZ Mittelhessen), Philip Noch (SG Braunschweig), Tim Ohlbrecht (TSV Bayer 04 Leverkusen, 18), Kevin Schaffartzik (TuS Lichterfelde, 3), Ben Spöler (TSV Bayer 04 Leverkusen).

Live-Score, Statistiken, Spieltermine und vieles mehr auf www.fiba-europe.com

Weitere News

20. Oktober 2017

Wende-Trikotsätze für 20 Mädchenteams

"Come on girls - Let's play Basketball" fördert Mädchenbasketball

20. Oktober 2017

Meldung für Nominierungslehrgänge

Lehrgäng kurz vor Weihnachten in Heidelberg und Bad Blankenburg

19. Oktober 2017

Gleim und Eichberger erhalten Trainer-Diplom

Erfolgreicher Abschluss des dreijährigen Studiengangs