U18-EM: Deutschland geht gegen Serbien unter10. August 2012

Die deutsche U18-Nationalmannschaft der Jungen hat auch ihre zweite Partie bei der U18-Europameisterschaft in Lettland und Litauen verloren. Gegen den Vizemeister Serbien des vergangenen Jahres konnte Deutschland in der zweiten Hälfte nicht mehr mithalten und unterlag deutlich mit 54:83 (18:17, 20:27, 5:24, 11:15). Ismet Akpinar (Foto) war mit 12 Punkten der erfolgreichste deutsche Werfer.

Bundestrainer Kay Blümel änderte seine Startformation im Gegensatz zum Spanien-Spiel auf zwei Positionen und begann gegen Serbien mit Ismet Akpinar, Mauricio Marin, Maximilian Ugrai, Paul Zipser und Gavin Schilling. Die Neuauflage des AST-Halbfinals 2012 begann sehr ausgeglichen, da beide Mannschaften gut in die Partie fanden (4:5, 3. Minute). Direkt zu Beginn zeigte der AST-MVP Nikola Radicevic, dass er auch bei der EM zu den ganz Großen gezählt werden muss. Er erzielte die fünf serbischen Punkte. Kay Blümel nahm früh in der ersten Halbzeit eine Auszeit aufgrund der sich häufenden Ballverluste seiner Schützlinge. Den zwischenzeitlichen 4:10-Rückstand verkürzte Ismet Akpinar mit einem Dreier auf 7:10 (5. Minute). Zwei weitere Punkte von Gavin Schilling, der bereits zwei Fouls auf seinem Konto hatte, brachte Deutschland wieder auf nur einen Punkt heran. Fortan entwickelte sich ein erstes Viertel auf Augenhöhe. Führungen wurden regelmäßig im Gegenzug ausgeglichen. Dem entsprechend knapp endete das erste Viertel mit 18:17.

Serbien begann den zweiten Abschnitt mit einem 5:0-Lauf und schien die Partie in die Hand nehmen zu wollen (18:22). Die DBB-Auswahl blieb zunächst dran, glich die Partie auch zwischenzeitlich zum 31:31 aus, doch die Serben legten zum Ende des zweiten Viertels noch einmal nach und fügten Deutschland den bis dahin höchsten Rückstand zu (33:41, 18. Minute). Bis zur Halbzeitpause konnten die ING-DiBa-Korbjäger den Rückstand noch auf 38:44 verkürzen.

Gleiches Bild in der zweiten Halbzeit. Serbien nahm seinen Rhythmus wieder auf und zog Punkt um Punkt davon. Die DBB-Auswahl fand in dieser Phase keinen Zugriff auf die eigene Offensive und nahm nach einem 8:2-Lauf der Serben die nötige Auszeit (40:52, 25. Minuten). Doch die Wirkung der Auszeit verpuffte. Zu stark agierten die Serben in dieser Phase, legten umgehend acht Punkte drauf und warfen Deutschland somit 20 Zähler ins Hintertreffen (40:58, 26. Minute). Die DBB-Auswahl hatte bis auf den Korberfolg von David Taylor kein Wurfglück in der zweiten Halbzeit, so dass die eigene Wurfquote auf knapp 37 Prozent sank – im Vergleich dazu hatte Serbien 54 Prozent zu verzeichnen. Der Rückstand wuchs scheinbar unaufhaltsam an, bis zum 43:68 nach dem dritten Viertel.  

Keine Besserung im letzten Viertel. Die DBB-Auswahl benötigte knapp drei Minuten, um den ersten Punkt von der Freiwurflinie zu erzielen (44:70). Zwei weitere Punkte von Gavin Schilling konterten die Serben, die keinesfalls gewillt waren zwei Gänge herunter zu schalten. Am Ende der Begegnung verlor Deutschland deutlich mit 54:83. Gegen die Ukraine im letzten Gruppenspiel kommt es zu einer „Do-or-Die-Situation“ für das Erreichen der Zwischenrunde.

„Wir waren heute im dritten Viertel nicht vorhanden, weder offensiv noch defensiv. Von dieser Phase konnten wir uns nicht mehr erholen und müssen jetzt volle Konzentration auf das Spiel gegen die Ukraine legen, um noch in die Zwischenrunde einzuziehen“, meinte Bundestrainer Kay Blümel nach dem Spiel.

Für Deutschland spielten:
David Taylor (TSV Breitengüßbach, 4), Ismet Akpinar (BC Hamburg / Piraten Hamburg, 12), Dominik Lockhart (VfB 1900 Gießen Pointers, 8), Mauricio Marin (FC Bayern München, 2), Gavin Schilling (LA Salle Institute Chicago, 10), Stefan Wess (UBC Münster, 1), Maximilian Ugrai (Würzburg Baskets Akademie), Paul Zipser (USC Heidelberg), Malik Müller (TuS Urpringschule, 3), Robin Jorch (RSV Eintracht / IBBA Berlin, 6), Daniel Mayr (Science City Jena, 2), Johannes Thiemann (TSV Breitengüßbach, 6).

Die weiteren Vorrundenspiele (deutsche Zeit):
Sa., 11. August 2012, 15:45 Uhr: Deutschland – Ukraine

 

Weitere News

27. September 2016

Erste EuroBasket-Tickets im Verkauf

In Istanbul bereits Finalkarten erhältlich

EuroBasket2017Arena-500

27. September 2016

Minitrainer-Offensive startet in den zweiten Jahrgang

Erster Präsenzlehrgang in Bochum

MinitrainerOffensive216Bochum-500

22. September 2016

Bundesjugendlager 2016

Alle Teams mit Kader und Foto

BessoirHukporti2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.