Kostja Mushidi beim U18 All-Star Game18. September 2015

Der deutsche U18-Nationalspieler Kostja Mushidi hat im Rahmen der EuroBasket 2015 beim U18 All-Star Game eine gute Leistung abgeliefert. In Lille unterlag er mit seinem TEAM BLACK dem TEAM RED in einer spannenden Partie mit 82:87.

TEAM BLACK – ohne Mushidi in der Starting Five – erwischte den besseren Start und ging schnell mit 10:2 in Führung (5. Min.). Kostja Mushidi kam auf das Feld und versuchte sofort offensiv Akzente zu setzen. In der Verteidigung agierte er sehr aggressiv und mit großem Einsatz, fing sich allerdings noch im ersten Viertel sein bereits zweites Foul ein. Bis zur ersten Viertelpause hatte TEAM RED das Spiel gedreht und lag mit 17:16 in Front. Während Mushidi sich in der Defense sehr wachsam präsentierte, klappte es nun auch im Angriff. Durch einen getroffenen Freiwurf und einen erfolgreichen Mitteldistanzwurf verkürzte er für sein Team auf 21:22 (13. Min.). Nachdem er kurze Zeit später ausgewechselt wurde, riss der Faden seiner Mannschaft wieder. TEAM RED legte mit dem Sohn des NBA-Trainer David Blatt (Cleveland Cavaliers) einen 10:2-Lauf auf das Parkett und zog auf 32:23 davon (17. Min.). Zur Pause lag die Mannschaft des Deutschen mit 38:42 in Rückstand.

Mushidi startete in die zweite Hälfte und spielte zu großen Teilen auf der Position des Point Guards. Er machte das Spiel schnell und verteilte den Ball gut. Unter seiner Regie übernahm TEAM BLACK wieder die Spielkontrolle und ging mit einer Führung in die letzten zehn Minuten. Kostja Mushidi spielte das komplette dritte Viertel durch und traf beinahe einen Dreier von der Mittellinie mit dem Buzzer (65:61). Mushidi blieb auf dme Parkett und sorgte mit zwei schönen Einzelaktionen für das 72:67 seiner Mannschaft (33. Min.). In dieser Phase war Mushidi der spielbestimmende Mann seines Teams; er scorte und setzte seine Mitspieler gekonnt in Szene. Fünf Minuten vor dem Ende verließ er beim Stand von 76:74 für TEAM RED das Feld. Er kehrte für eine gute Minute nochmals zurück auf das Parkett, konnte aber die Niederlage von TEAM BLACK gegen TEAM RED nicht mehr verhindern (82:87). Kostja Mushidi zeigte mit sieben Punkten, einigen schönen Pässen und einer sehr engagierten Defensiv-Leistung eine überzeugende Vorstellung.

Weitere News

27. April 2017

Nationalspieler-Check | April

Monatlicher Rundblick auf die DBB-Nationalspieler bei Facebook

Basketball Bamberg 14.09.2016
EM Qualifikation Eurobasket Qualifier
Länderspiel Nationalmannschaft
Deutschland (GER) - Österreich (AUT)
Jubel Deutschland
Bastian Doreth (Deutschland, No.13)
Daniel Theis (Deutschland, No.10)
Makai Mason(Deutschland, No.01)
Nils Giffey (Deutschland, No.05)
vlnr.
Foto: Camera4

Jede Nutzung des Fotos ist honorarpflichtig gemaess derzeit gueltiger MFM Liste zzgl. Mehrwertsteuer. Urhebervermerk wird nach Paragraph 13 UrhG ausdruecklich verlangt. Belegexemplar erforderlich! Bei Verwendung des Fotos ausserhalb journalistischer Zwecke bitte Ruecksprache mit dem Fotografen halten. - Each usage of the photo requires a royalty fee in accordance to MFM. No model release. For any usage other than editorial purposes please contact the author.

26. April 2017

WNBL TOP4 2017: München der Favorit, aber ….

Bisher kein Heimsieg und keine Titelverteidigung - TuSLi ersatzgeschwächt

RosemeyerFoernerFiebichKleine-Beek-500

25. April 2017

Double-Jubel in Paris

Schaffartzik gewinnt mit Nanterre 92 auch den FIBA Europe Cup

Double-Jubel_500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.