Heimo Förster übernimmt die DBB-U1821. Dezember 2004

2. Profitrainer für deutschen Nachwuchs

Heimo Förster, Headcoach der Bayer Giants Leverkusen in der Basketball-Bundesliga (BBL), ist neuer Bundestrainer der männlichen U18-Nationalmannschaft. Damit ist der 40-Jährige nach Chris Fleming (U20) der 2. Profitrainer aus der BBL, der sich künftig um den deutschen Nachwuchs kümmern wird.

Förster wird das deutsche U18-Team zur Europameisterschaft vom 15.-24. Juli in Belgrad führen. Gemeinsam mit Co-Trainer Alex Krüger laufen die Planungen bereits auf Hochtouren: „Wir haben uns vorgenommen, den Jahrgang mit vielen interessanten Spielern mächtig nach vorne zu bringen. Ich freue mich über das mir entgegen gebrachte Vertrauen seitens des DBB und seitens Dirk Bauermann.“ Heimo Förster ist seit drei Jahren Chefcoach der Bayer Giants. Dabei steht das Konzept einer intensiven Nachwuchsförderung deutscher Spieler im Vordergrund. Mit Leidenschaft war Förster schon als Spieler bei der Sache. Der Trainer ist das beste Beispiel für die vereinseigenen Talentförderung. Als echtes Eigengewächs der Leverkusener spielte er von 1984 bis 1996 im Bundesliga-Team. Anschließend sammelte er Trainererfahrung beim Leichlinger TV, den er bis in die Regionalliga führte. Mit den Bayer Giants erreichte Heimo Förster in den beiden vergangenen BBL-Spielzeiten jeweils die Playoffs.

Da die Maßnahmen der deutschen U18-Nationalmannschaft allesamt im Sommer liegen, kollidiert die neue Tätigkeit nicht mit dem Engagement bei den Bayer Giants. „Das passt alles sehr gut“, so der neue Bundestrainer

Weitere News

24. Juli 2017

U18-Jungen auf dem Weg zur EM

Stein nominiert zwölf Spieler

24. Juli 2017

U16-Jungs testen in Italien und Griechenland

Bundestrainer Alan Ibrahimagic nominiert Kader

23. Juli 2017

Stankovic Cup: Universiadeteam holt Gold

69:65 im Finale gegen Kroatien - MVP Robin Amaize